Ein Viertel der Weltbevölkerung könnte den Tuberkulose-Erreger in sich tragen Jeder Vierte mit Tuberkulose infiziert? - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Jeder Vierte mit Tuberkulose infiziert?

Ein Viertel der Weltbevölkerung könnte den Tuberkulose-Erreger in sich tragen

Tuberkulose-Bakterien
Mycobacterium tuberculosis - der Erreger der Tuberkulose © CDC

Unbemerkt infiziert: Jeder vierte Mensch könnte den Erreger der Tuberkulose in sich tragen. Wie aktuelle Schätzungen nahelegen, ist ein Viertel der Weltbevölkerung von einer sogenannten latenten Infektion betroffen. Patienten entwickeln in diesem Fall zwar keine Symptome und sind auch nicht ansteckend. Es besteht jedoch das Risiko, dass die latente Tuberkulose irgendwann in ihre aktive, krankmachende Form übergeht.

Die Tuberkulose ist eine der großen Seuchen der Menschheit: Ihr Erreger, das Mycobacterium tuberculosis, befiel schon unsere afrikanischen Vorfahren und raffte in Europa zeitweilig sogar jeden Fünften dahin. Doch auch heute ist die Infektionskrankheit nicht besiegt. Jedes Jahr bricht die Tuberkulose bei Millionen von Menschen aus, bis zu zwei Millionen versterben daran. Betroffen sind vor allem Entwicklungsländer. Aber auch in Deutschland kommt es immer wieder zu Krankheitsfällen – wie jüngst an einer Schule in Baden-Württemberg.

Nicht immer macht ein Befall mit Tuberkulosebakterien jedoch krank. Bei einem Großteil der Infizierten hält das Immunsystem die Erreger so sehr in Schach, dass die Erkrankung nie ausbricht. Mediziner sprechen dann von einer latenten Tuberkulose. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) könnte ein Viertel bis ein Drittel der Weltbevölkerung stiller Träger dieser Infektionskrankheit sein. „Bisher gab es jedoch keine empirischen Belege für diese Annahme“, konstatieren Adam Cohen vom Universitätsklinikum St. Olavs in Trondheim und seine Kollegen.

Latente Infektionen im Visier

Wie die Wissenschaftler berichten, basieren die Zahlen der WHO weitestgehend auf Schätzungen darüber, wie viele Menschen ein an Tuberkulose erkrankter Patient im Schnitt infiziert. Doch wie gut diese Schätzungen sind, ist unter Experten umstritten. Um belastbarere Zahlen zur Häufigkeit latenter Tuberkulose-Infektionen zu erlangen, haben Cohen und sein Team nun Daten von 88 Studien aus 36 Ländern mit insgesamt 351.811 Teilnehmern ausgewertet.

Die zwischen 2005 und 2018 veröffentlichten Untersuchungen hatten mithilfe des Tuberkulin-Hauttests (TST-Test) oder des sogenannten Gamma-Interferon-Tests überprüft, ob die Probanden die Erreger der Infektionskrankheit in sich trugen. Auf Basis dieser Ergebnisse kalkulierten die Forscher schließlich die Häufigkeit latenter Tuberkulose in unterschiedlichen Ländern sowie weltweit.

Anzeige

Risiko für aktive Tuberkulose

Das Resultat: „Unseren Berechnungen zufolge ist ein Viertel der Weltbevölkerung mit Tuberkulose infiziert“, erklären Cohen und seine Kollegen. „Diese Zahlen passen gut zu den Schätzungen der WHO.“ Damit bestätigen die Ergebnisse, dass Tuberkulose bis heute weit verbreitet ist – und unbemerkt im Körper vieler Menschen schlummert.

Diese latent Infizierten stellen den Wissenschaftlern zufolge ein nicht zu unterschätzendes Risiko dar. Zwar sind Personen mit latenter Tuberkulose nicht ansteckend. Es besteht jedoch die Gefahr, dass die Infektion irgendwann in eine aktive Tuberkulose übergeht – zum Beispiel, wenn die Immunabwehr des Körpers geschwächt wird. „Es sind daher verstärkte Maßnahmen nötig, um den großen Pool der Betroffenen zu identifizieren. Denn diese Individuen sind eine enorme Quelle potenzieller Krankheitsausbrüche“, so das Fazit des Teams. (European Respiratory Journal, 2019; doi: 10.1183/13993003.00655-2019)

Quelle: Universität Aarhus

Anzeige

In den Schlagzeilen

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

News des Tages

Beteigeuze

Beteigeuze: Drastischer Wandel im Bild

SETI: Suche nach Aliens ausgeweitet

Tausendfüßer beim Sex beobachtet

Zahl der Chemikalien verdreifacht

Was das Gesicht nicht verrät

Bücher zum Thema

Der Kampf zwischen Mensch und Mikrobe - 2 CDs (Audio CD) von Stefan H. E. Kaufmann (Erzähler), Klaus Sander (Produzent)

Wächst die Seuchengefahr? - von Stefan H. E. Kaufmann und Susan Schädlich

Welt der Bakterien - Die unsichtbaren Beherrscher unseres Planeten

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige