Vorklinische Studien am AIDS-Erreger mithilfe von Mäusen in Sicht HIV mit Mäusen auf der Spur - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Vorklinische Studien am AIDS-Erreger mithilfe von Mäusen in Sicht

HIV mit Mäusen auf der Spur

Ein großes Hindernis bei der Erforschung von HIV ist seine Wirtsspezifität: es werden nur Menschen infiziert. Impfstoffe oder Behandlungsmethoden können daher nur im Labor oder direkt am Menschen getestet werden. Nun ist es jedoch Forschern gelungen, Mäuse so zu manipulieren, dass sie ein menschliches Immunsystem inklusive Lymphknoten entwickeln. Dies könnte zukünftig vorklinische Test am HI-Virus ermöglichen.

{1l}

Das Modell funktioniert folgendermaßen, wie die Forscher in der Fachzeitschrift PNAS berichten: Mäusen mit ausgeprägter Immunschwäche werden menschliche Stammzellen, aus denen später Blutzellen gebildet werden, injiziert. Daraufhin entwickeln die Mäuse ein menschliches Immunsystem inklusive Lymphknoten. Diese Mäuse können dann von humanspezifischen Viren, wie etwa HIV, die das Immunsystem angreifen, infiziert werden.

Diese Methode zur Generierung eines Mausmodells, welches in einer vorklinischen Phase, das Studium von Human-spezifischen Viren ermöglicht, wurde erstmals von Dr. Markus Manz vom Institut für Biomedizinische Forschung, Bellinzona entwickelt. Nun konnte die Wichtigkeit dieses Mausmodells für die HIV-Forschung durch eine Studie bestätigt werden, die im Labor von Dr. Roberto Speck, Abteilung für Infektionskrankheiten des Universitätsspitals Zürich, in Zusammenarbeit mit Dr. Manz durchgeführt wurde.

Diese Arbeit zeigt, dass dieses Mausmodell durch HI Viren infiziert wird, eine HI-Virusvermehrung über Monate nachgewiesen werden kann, und dass es zu einem fortschreitenden Verlust an den Zielzellen des HI-Virus kommt. Der Schweizerische Nationalfonds unterstützt das Projekt. Das Labor von Dr. Speck wird mit Hilfe des Modells die HIV Pathogenese weiter erforschen.

Anzeige

(Universitätsspital Zürich, 11.10.2006 – AHE)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

Mit Gentechnik gegen die Infektion - Die Suche nach neuen Impfstoffen

Aids-Therapie aus dem Computer - Informatiker als "Assistenzärzte"

Arzneimittelforschung - Mit Hightech auf der Suche nach Naturwirkstoffen

AIDS - Auf der Suche nach der Wunderwaffe

Rückkehr der Seuchen - Der Krieg gegen die Mikroben geht weiter

News des Tages

Geminiden

Ursprung der Geminiden geklärt?

Klimawandel gefährdet arktische Infrastruktur

Kohlekraftwerke als Ultrafeinstaub-Schleudern

Prostatakrebs: Künftig genauere Prognosen?

Künstliches Perlmutt nach Maß

Bücher zum Thema

Der kleine Medicus - von Dietrich H. W. Grönemeyer

Menschen, Seuchen und Mikroben - Infektionen und ihre Erreger von Jörg Hacker

Bittere Pillen - Nutzen und Risiken der Arzneimittel

Die neue Welt der Gene - Visionen - Rätsel - Grenzen von Joachim Bublath

Es wird ein Mensch gemacht - Möglichkeiten und Grenzen der Gentechnik von Jens Reich

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige