Laser enthüllt historische Untergrund-Bauten auf der berühmten Gefängnisinsel Verborgener Gang unter Alcatraz entdeckt - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Laser enthüllt historische Untergrund-Bauten auf der berühmten Gefängnisinsel

Verborgener Gang unter Alcatraz entdeckt

Alcatraz
Luftaufnahme der Gefänginsinsel Alcatraz – unter dem alten Gefängnishof haben Forscher nun einen historischen Tunnel entdeckt. © Ralf Baechle/ CC-by-sa 4.0

Verstecktes Innenleben: Auf der ehemaligen Gefängnisinsel Alcatraz haben Forscher zuvor unerkannte Tunnel und Bunker entdeckt. Laser- und Radarscans enthüllten, dass direkt unter dem Gefängnishof der befestigte Tunnel eines Munitionsdepots aus dem 19. Jahrhundert verläuft. Obwohl dessen Decke nur Zentimeter unter der Oberfläche liegt, wurde er weder entdeckt noch beschädigt.

Die Gefängnisinsel Alcatraz in der Bucht von San Francisco ist weltberühmt – vor allem für die legendären Fluchten mehrerer inhaftierter Krimineller. Denn eine Flucht von „The Rock“ galt wegen der isolierten Lage der Insel und der starken Strömungen in der Bucht eigentlich als unmöglich. Gebaut wurde das Hochsicherheitsgefängnis in den 1930er Jahren, als Nachfolger einer Festung, die im 19. Jahrhundert die Küste vor Angriffen unter anderem der Konföderierten schützen sollte.

Blick unter die Oberfläche von „The Rock“

„Als man das moderne Gefängnis baute, wurde alle Überreste der alten Militäranlagen zerstört“, erklärt Timothy de Smet von der Binghamton University. „Dadurch sind im Gefängnisareal kaum noch Rest der historischen Anlagen übriggeblieben. Aber wir haben uns gefragt, ob nicht unter der Oberfläche noch etwas erhalten sein könnte.“

Alcatraz-Hof
Blick auf den Gefängnishof von Alcatraz – unter der Oberfläche liegt der Tunnel. © csman/ CC-by-sa 3.0

Um das herauszufinden, kombinierten die Forscher mehrere moderne Scantechniken, darunter Bodenradar und terrestrisches Laserscanning. Ergänzend werteten de Smet und sein Team historische Karten der alten Militäranlagen aus, um lohnende Suchgebiete zu identifizieren. „Wir hatten keine Ahnung, ob es wirklich noch historische Untergrundbauten gibt und ob irgendetwas davon noch intakt sei könnte“, so der Wissenschaftler.

Ein Tunnel direkt unter dem Gefängnishof

Doch sie wurden fündig: Direkt unter dem dünnen Betonboden des Gefängnishofes zeigten die Scans einen befestigten, bunkerartigen Tunnel. Dieser erstreckt sich von Ost nach West unter dem heutigen Gefängnis und besteht aus einem mit Ziegeln ausgemauerten Tunnel der zusätzlich durch dicke Erdwälle verstärkt ist. Auch einige alte Lüftungsschächte dieses Tunnels machten die Scans sichtbar.

Anzeige

„Ich war wirklich überrascht“, sagt de Smet. „Diese historischen Überreste liegen nur wenige Zentimeter unter der Oberfläche, trotzdem sind sie wundersamerweise völlig intakt erhalten geblieben.“ Wie er erklärt ist der Tunnel Teil der alten Befestigungsanlage und stammt aus der Zeit um 1860. Damals diente Alcatraz auch als Munitionsdepot zur Küstenverteidigung, weshalb die Anlage besonders stark befestigt war.

„Geschichte unter unseren Füßen“

„Es war wundervoll, Geschichte direkt unter unseren Füßen zu entdecken“, sagt de Smet. Der Tunnel und weitere mittels Scans identifizierten Reste des alten Forts geben nun neue Einblicke in die Geschichte der Gefängnisinsel. Die Forscher hoffen, eine 3D-Visualierung ihrer Funde bald auch der Öffentlichkeit vorstellen zu können.

„Unsere Ergebnisse sind aber darüber hinaus auch bedeutsam, weil sie zeigen, wie moderne Technologie uns helfen kann, archäologische Fragen zu klären – ganz ohne zerstörerische Ausgrabungen“, sagt de Smet. Auch andere kulturelle und historische Denkmäler könnten mit solchen Scantechniken auf bisher unentdeckte Relikte und Bauten untersucht werden. (Near Surface Geophysics, 2019; doi: 10.1002/nsg.12031)

Quelle: Binghamton University

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Laser - Die Kraft des Lichts und ihre Nutzung

News des Tages

Bücher zum Thema

Archäologie erleben - 50 Ausflüge in die Vergangenheit von André Wais, Karoline Müller und Tina Steinhilber

Rätsel der Archäologie - Unerwartete Entdeckungen - Unerforschte Monumente von Luc Bürgin

Laser - von Fritz K. Kneubühl und Markus W. Sigrist

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige