Forschungseisbrecher "Polarstern" läuft in die Antarktis aus Driftende Station auf dem Meereis geplant - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Forschungseisbrecher "Polarstern" läuft in die Antarktis aus

Driftende Station auf dem Meereis geplant

Die „Polarstern“, das Forschungsschiff des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven, bricht am 12. Oktober 2004 zu ihrer 22. Antarktisexpedition auf.

{1l}

Während der acht Monate dauernden Expedition ins Weddellmeer und in die Scotia See werden die Wissenschaftler auf einer driftenden Station die Rolle des Meereises im frühen antarktischen Sommer untersuchen. Beteiligt sind Glaziologen, Biologen, Ozeanografen und Meteorologen verschiedener Institute und Nationen. Die Station wird etwa fünfzig Tage besetzt sein.

Zuvor nutzen die Forscher die Überfahrt von Bremerhaven nach Kapstadt für meereschemische und luftchemische Messungen. Des Weiteren sind Erprobungen und Abnahmen technischer Einrichtungen an Bord geplant.

Nach der Feldstudie in der Eisdriftstation geht es im Rest der Reise um physikalische, biologische und geowissenschaftliche Untersuchungen im Weddellmeer und in der Scotia See. Am 17. Juni 2005 wird die „Polarstern“ in Bremerhaven zurückerwartet.

Anzeige

(idw – Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung, 11.10.2004 – DLO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Meereis - Wimmelndes Leben in salzigen Kanälen

News des Tages

Jupitermond Europa

Jupitermond: Jetstream unterm Eis

Wasserstoff aus Meerwasser

Bücher zum Thema

Wieso fließt der Nil bergauf? - Alles, was Sie über die Welt wissen sollten, aber nie gelernt haben von Kenneth C. Davis

Physische Geographie kompakt - von Jürgen Bauer, Wolfgang Englert & Uwe Meier

Wetter und Klima - Das Spiel der Elemente - Atmosphärische Prozesse verstehen und deuten von Harald Frater (Hrsg.)

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige