Forscher messen Schwerkraft auf der Zugspitze Bergluft macht leicht - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Bergluft macht leicht

Forscher messen Schwerkraft auf der Zugspitze

Schweremessung mit einem Federgravimeter am Zugspitzgipfel © Martin Schmeer

Wer einen Berg erklimmt, wird leichter. Nicht nur vom Kalorien verbrennen, sondern auch durch die Schwerkraft. Erstmals haben Wissenschaftler des Lehrstuhls für Geodäsie der TU München und der Universität Hannover am Gipfel der Zugspitze, dem höchsten Punkt Deutschlands, Messungen mit einem hochempfindlichen Freifall-Absolutgravimeter durchgeführt. Die Schwerkraft ist in der Höhe des Gipfels um ein halbes Promille geringer als im Tal bei Garmisch-Partenkirchen, nämlich 9,8005 m/s2 anstelle von 9,8058 m/s2.

Damit bringt ein 80 Kilogramm schwerer Bergsteiger in der Höhe etwa 40 Gramm weniger auf die Waage als unten im Tal. Die wissenschaftlichen Instrumente messen allerdings noch um vier Größenordnungen genauer. Dies ist notwendig, um Rückschlüsse auf die Zusammensetzung des Gebirges abzuleiten. Mit derart exakten Messungen lässt sich möglicherweise sogar nachweisen, dass sich die Alpen heben.

Um höchstmögliche Präzision zu erzielen, wählten die Wissenschaftler einen ruhigen und stabilen Punkt im Richtfunkgebäude der Deutschen Funkturm GmbH und in der Umweltforschungsstation Schneefernerhaus unterhalb des Gipfels. Die Bestimmung der Schwerkraft beziehungsweise Schwerebeschleunigung ist Teil der Landesvermessung und erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesvermessungsamt München.

In Kürze finden weitere Messungen auf dem Wank statt, dessen Gipfel in 1.720m Höhe liegt.

(idw – Universität München, 22.11.2004 – DLO)

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Videos jetzt im Netz

Teaserbild Ringvorlesung Klimawandel und Ich

Ringvorlesung "Klimawandel und Ich"

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

News des Tages

Dune-Aurora

Neue Form des Polarlichts entdeckt

Parkinson: Von Geburt an krank?

Rätsel um Gas-Hotspot über dem Roten Meer

Heute Nacht: Beinahe-Kollision zweier Satelliten

Bücher zum Thema

Wunder und die Ordnung der Natur - von Lorraine Daston und Katharine Park

Wieso fließt der Nil bergauf? - Alles, was Sie über die Welt wissen sollten, aber nie gelernt haben von Kenneth C. Davis

Was macht die Mücke beim Wolkenbruch? - Neue wunderbare Alltagsrätsel von Mick O'Hare

Warum fallen schlafende Vögel nicht vom Baum? - Wunderbare Alltagsrätsel Aus dem New Scientist Von Mick O'Hare

Die Alpen - Geschichte und Zukunft einer europäischen Kulturlandschaft von Werner Bätzing

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige