In Kanada gefundenes Fossil erweist sich als schwerster und größter Raubdinosaurier Weltgrößter Tyrannosaurus rex entdeckt - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

In Kanada gefundenes Fossil erweist sich als schwerster und größter Raubdinosaurier

Weltgrößter Tyrannosaurus rex entdeckt

SCotty
Das Skelett des Tyrannosauriers "Scotty": Er ist der größte und schwerste aller jemals entdeckten Raubdinosaurier dieser Art. © Amanda Kelley

Urzeitlicher Gigant: Ein in Kanada entdecktes Tyrannosaurus-Fossil ist der größte bekannte Vertreter dieser Art – und der massigste Raubdinosaurier, der jemals entdeckt wurde. Das Tier war zu Lebzeiten 13 Meter lang und wog knapp neun Tonnen, wie die Paläontologen berichten. Besonders auch: Der Tyrannosaurier war nach Dinomaßstäben schon ziemlich betagt als er starb und trug zu Lebzeiten offenbar zahlreiche Verletzungen davon.

Der Tyrannosaurus rex – der „König der Schreckensechsen“ – war eines der größten Raubtiere der Erdgeschichte. Bis zu zwölf Meter lange Skelette haben Paläontologen von diesem zweibeinig laufenden Dinosaurier bisher gefunden. Dank seines einzigartigen Schädels, einer enormen Bisskraft und Zähnen scharf wie Steakmessern konnte der T. rex selbst große Beute überwältigen und deren Knochen knacken. Trotz seiner Masse war dieser Fleischfresser zudem erstaunlich wendig.

Ein 13 Meter langer Koloss

Doch wie groß konnte ein T. rex werden? Bisher ist dies unklar, weil viele der bekannten Fossilien dieses Raubdinosauriers von nicht voll ausgewachsenen Exemplaren stammen. Doch ein bereits 1991 im kanadischen Saskatchewan entdecktes Skelett liefert nun neue Informationen. Weil die Knochen von extrem hartem Sandstein umschlossen waren, dauerte es mehr als zehn Jahre, bis Forscher das Fossil freilegen konnten. Erst dann konnten sie die Anatomie dieses „Scotty“ getauften T. rex genauer studieren.

Das überraschende Ergebnis: Der 66 Millionen Jahre alte Tyrannosaurier muss mehr als 13 Meter lang gewesen sein. Er ist damit größer als alle bisher bekannten Vertreter dieser Spezies. „Dies ist wirklich der Rex unter den T. rexen“, sagt Erstautor Scott Persons von der University of Alberta. „Nachdem wir Beine, Hüften und Schulter genau vermessen haben, ist Scotty deutlich massiger als alle anderen T. rex-Exemplare.“

Wahre Dinosaurier-Größen unterschätzt?

Auch im Körpergewicht übertraf der Tyrannosaurier „Scotty“ nicht nur seine Artgenossen, sondern auch alle anderen bekannten Raubdinosaurier, wie die Paläontologen berichten. Ihren Schätzungen nach muss der Tyrannosaurier zu Lebzeiten mehr als 8.800 Kilogramm gewogen haben – knapp neun Tonnen. „Das ist mehr als bei allen anderen gigantischen terrestrischen Theropoden“, so die Forscher.

Anzeige

Nach Ansicht von Persons und seinem Team könnte dies darauf hindeuten, dass die wahre Größe vieler Tyrannosaurier und möglicherweise auch anderer Dinosaurier bisher unterschätzt worden ist. „Dieses Exemplar stützt frühere Hypothesen, nach denen es eine Stichproben-bedingte Verzerrung unserer Sicht auf die Dinosaurier geben könnte“, sagen die Paläontologen. Weil bisher kaum ausgewachsene Exemplare gefunden wurden, ist die maximale Größe vieler Arten einfach noch nicht bekannt.

Betagt und voller Kampfspuren

Und noch eine Besonderheit hat „Scotty“: Er war schon ziemlich betagt als er starb. Den Wachstumsringen seiner Kochen nach erreichte dieser Tyrannosaurier ein Alter von rund 30 Jahren. „Scotty ist damit der älteste bisher bekannte Tyrannosaurus rex“, sagt Persons. „Nach Tyrannosaurier-Maßstäben lebte er ein ungewöhnlich langes Leben.“ Denn wie die Paläontologen erklären, wuchsen diese Raubdinosaurier zwar relativ schnell heran, starben aber meist früh.

Wie hart und gewaltsam das Leben der Tyrannosaurier damals war, belegen die Knochen von „Scotty“. „Überall im Skelett finden wir krankhafte Veränderungen – Orte, wo Verletzungen Spuren im Knochen hinterlassen haben“, berichtet Persons. So erlitt Scotty unter anderem Rippenbrüche, eine schwere Kieferinfektion und mehrere Bisse von anderen Artgenossen am Schwanz. (The Anatomical Record, 2019: doi: 10.1002/ar.24118)

Scotty – der größte bekannte T. rex T. rex .© Pro7

Quelle: University of Alberta

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

News des Tages

Erdkern

Der Erdkern ist "undicht"

Übergewicht macht schon Kinder krank

Bücher zum Thema

Auf der Spur der Drachen - China und das Geheimnis der gefiederten Dinosaurier von Mark Norell

Im Fokus: Paläontologie - Spurensuche in der Urzeit Von Nadja Podbregar und Dieter Lohmann

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige