Radikalfänger regt Hautzellen zur Teilung und DNA-Reparatur an Vitamin C fördert Hautheilung - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Radikalfänger regt Hautzellen zur Teilung und DNA-Reparatur an

Vitamin C fördert Hautheilung

Vitamin C gilt bereits als Radikalfänger und gesundes „Muss“ für den Körper. Jetzt haben Forscher eine weitere Wirkung des essenziellen Stoffs entdeckt: Das Vitamin regt bestimmte Hautzellen zur Teilung an und fördert deren Fähigkeit, Wunden heilen zu lassen und DNA-Reparaturen durchzuführen. Damit eröffnen sich ganz neue Anwendungen – auch für die Kosmetikindustrie.

{1l}

Vitamin C wurde bereits vor gut 70 Jahren entdeckt, damals als Heilmittel gegen den Skorbut. Doch bis heute wird heftig darüber debattiert, welche positiven und negativen Wirkungen das Vitamin noch hat. Oft beworben als Radikalfänger, Jungbrunnen oder sogar Allheilmittel, ist umstritten, wie sinnvoll es ist, dieses „Wundermittel“ in hohen Dosen einzunehmen. Eine Forschergruppe der Universität von Leicester und des Instituts für Molekular- und Zellbiologie in Portugal hat bereits von einiger Zeit festgestellt, dass Vitamin C die zelleigenen DNA-Reparaturmechanismen ankurbeln kann.

Wirkung auf Hautzellen getestet

Jetzt lieferten die Forscher neue Belege dafür und zeigten zudem, wie dieser Effekt zustande kommt. „Die Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung steigt im Sommer und verursacht mehr Hautschäden. UV-Strahlung bewirkt die Bildung freier Radikale und dadurch DNA-Schäden und ist damit verantwortlich für Hautkrebs”, erklärt Tiago Duarte, Mitarbeiter der Studie. „Unsere Studie hat nun untersucht, welchen Effekt es hat, wenn menschliche Hautfibroblasten einem Vitamin C-Abkömmling, dem Ascorbinsäure-2-Phosphat (AA2P), für längere Zeit ausgesetzt sind.“

Die Wissenschaftler untersuchten in Zellkulturen, welche Gene durch die Präsenz von Vitamin C in diesen für die Hautregeneration zuständigen Zellen aktiviert wurden. Dabei nutzten sie den so genannten Affymetrix Mikroarray um die Genexpression zu messen und den “Comet”-Assay um DNA-Schäden und Reparatur zu ermitteln.

Anzeige

Fibroblasten-Aktivität und DNA-Reparatur angekurbelt

Die Ergebnisse waren positiv: Das Vitamin-Derivat förderte die Aktivität der Fibroblasten und damit die Regeneration der Haut. Damit wirkt das Vitamin offenbar nicht nur als Radikalfänger, sondern unterstützt auch aktiv die Reparatur von bereits aufgetretenen Schäden am Erbgut der Hautzellen.

„Die Ergebnisse zeigen, dass Vitamin C die Wundheilung verbessern könnte, indem es ruhende Fibroblasten zur Teilung anregt und ihr Einwandern in beschädigte Areale fördert“, so Duarte. „Außerdem könnte Vitamin C auch schützen, indem es die Kapazität der Fibroblasten zur Reparatur potenziell mutationserzeugender DNA-Schäden erhöht.“

Die Studie hat in jedem Falle einen neuen Wirkmechanismus des bekannten Vitamins aufgedeckt, der besonders für die Kosmetikindustrie von großem Interesse sein dürfte. Aber auch in der Medizin könnten sich daraus neue Anwendungen ergeben.

(University of Leicester, 09.09.2009 – NPO)

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

DNA - Von Genen, Mördern und Nobelpreisträgern

Vitamine im Zwielicht - Nutzen und Schaden von Radikalfängern, Rauchervitaminen und Co.

Lebenselixier Blut - „Ein ganz besondrer Saft“

Molekulare Motoren - Protein-„Maschinen“ als Triebfeder des Lebens

Viren und Krebs - Entdeckungsgeschichte einer „unmöglichen“ Beziehung

Arzneimittelforschung - Mit Hightech auf der Suche nach Naturwirkstoffen

Unter die Haut - Barriere im Belagerungszustand

Neuland in drei Dimensionen - Ein Blick ins Innere der Zelle

News des Tages

Bücher zum Thema

Mensch, Körper, Krankheit - von Renate Huch und Christian Bauer

Phänomen Mensch - Körper, Krankheit, Medizin von Andreas Sentker und Frank Wigger

Die Macht der Gene - Schön wie Monroe, schlau wie Einstein von Markus Hengstschläger

Medikamente bei Krebs - von Annette Bopp

Tabletten, Tropfen und Tinkturen - Medizin im Alltag von Cornelia Bartels, Heike Göllner und Jan Koolman

Was treibt das Leben an? - Eine Reise in den Mikrokosmus der Zelle von Stephan Berry

Thema Krebs - von Hilke Stamatiadis- Smidt, Harald zur Hausen und Otmar D. Wiestler

Was hab ich bloß? - Die besten Krankheiten der Welt von Werner Bartens

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige