Der Frühling in der Antarktis hat begonnen Sonnenaufgang über dem ewigen Eis - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Der Frühling in der Antarktis hat begonnen

Sonnenaufgang über dem ewigen Eis

© Ken Keenan/ National Science Foundation, USAP

Während bei uns jetzt auch offiziell der Herbst eingezogen ist, beginnt am anderen Ende der Erde der Frühling: In der Antarktis ist der dunkle Polarwinter zu Ende und die Sonne geht wieder auf. Noch steht sie allerdings nur tief über dem Horizont und taucht das ewige Eis in faszinierende Farben. Für die Polarforscher in der Antarktis beginnt nun wieder die Saison.

Mit der Tagundnachtgleiche am 23. September ist der Sommer der Nordhalbkugel vorüber. Ab diesem Tag wendet die Erde der Sonne wieder stärker die Südhalbkugel zu. Als Folge sind nun bei uns die Tage wieder kürzer als die Nächte, während im Süden der Frühling beginnt und die Tage wieder länger werden. Noch extremer ist es jenseits der Polarkreise: Im Hohen Norden beginnt nun das Dauerdunkel der Polarnacht, während am Südpol die Sonne nun gar nicht mehr untergeht.

Diese Aufnahme entstand nahe der Palmer-Station, der US-Forschungsstation auf der antarktischen Anvers-Insel. Dort leben und arbeiten im Polarsommer mehr als 40 Menschen, im dunklen Polarwinter aber bleiben nur 15 bis 20 Forscher und Techniker in der Station. Erforscht werden von diesem Stützpunkt aus vor allem Pinguine, aber auch Meeressäuger wie See-Elefanten und Wale.

Diese Aufnahme zeigt einen Techniker der Station, der im ersten Frühlingslicht mit dem Boot unterwegs ist. Um diese Jahreszeit sorgt die tiefstehende Sonne und die langanhaltenden Dämmerungsphasen für beeindruckende Farbenspiele.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Tornado

Tornados widerlegen Theorie

Die geheime Sprache des Blinzelns

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige