Solarflugzeug erreicht Hawaii nach Rekordflug von fünf Tagen und Nächten Rekord für Solar Impulse 2 - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Rekord für Solar Impulse 2

Solarflugzeug erreicht Hawaii nach Rekordflug von fünf Tagen und Nächten

Rekord für Solar Impulse 2 © Solar Impulse/ Revillard/ Rezo.ch

117 Stunden und mehr als 7.200 Kilometer ununterbrochen in der Luft: Das Solar-Flugzeug Solar Impulse 2 hat mit seiner längsten und schwersten Etappe alle Entfernungs- und Dauerrekorde für sonnengetriebene Fluggeräte gebrochen. Diese Aufnahme zeigt die Solar Impulse 2 bei seinem Landeanflug auf den Kalaeloa Airport auf Hawaii.

Fünf Tage und Nächte war Pilot André Borschberg ununterbrochen unterwegs, als er am 3. Juli 2015 um 05:55 Uhr morgens sicher auf Hawaii landete. Gestartet war der Pilot mit der Solar Impulse 2 zu seinem riskanten Nonstopflug im japanischen Nagoya, rund 7.200 Kilometer Flugstrecke von seinem Ziel entfernt. Borschberg brach damit mehrere Weltrekorde in Distanz und Dauer in der Solarluftfahrt sowie den Weltrekord für den längsten, je absolvierten Einzelflug.

Auf seinem Flug musste der Pilot zahlreiche Herausforderungen meistern. Denn Schlafen konnte er nur in acht kleinen Häppchen von fünf bis 20 Minuten pro Tag und auch das nur dann, wenn das Flugzeug gerade auf niedriger Flughöhe flog. Den Rest der Zeit legte die Solar Impulse in Höhen bis zu 8.600 Metern zurück, so dass Borschberg eine Sauerstoffmaske tragen musste. Auch Essen, Trinken, Wasserlassen und alles andere musste er im Pilotensitzt erledigen.

„Diese außerordentliche Reise macht mich überglücklich. Ich habe ohne viel Schlaf fünfmal die Höhe des Mount Everest erklommen“, sagte Borschberg nach der Landung. „Meine Augen und meine Ohren waren im Mission Control Center (MCC) in Monaco. Sie haben mir Flugrouten und Flugstrategien geschickt, die der Computer vorab simuliert hat.“

Nach Ansicht von Borschberg und seinem Partner Bertrand Piccard ist der erfolgreiche Abschluss dieser 8. Etappe nicht nur der Beweis für die gute Funktion der kritischen Komponenten des Flugzeugs, sondern auch für die Erfüllung der Vision des Solar Impulse -Projekts. Denn die beiden Piloten wollen mit ihrer solargetriebenen Weltumrundung beweisen, dass eine unbegrenzte Reichweite ohne Treibstoff – nur angetrieben von der Kraft der Sonne – kein Traum ist.

Anzeige

Die nächste Etappe wird die Solar Impulse 2 von Hawaii nach Phoenix in Arizona bringen – diesmal mit Borschbergs Kollegen Piccard am Steuer.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige