Anzeige

Mit 192 Laserstrahlen zur Kernfusion

Blick in die Zielkammer der National Ignition Facility

Mit 192 Laserstrahlen zur Kernfusion © Jacqueline McBride/ LLNL

Einen Miniatur-Stern auf der Erde zu erzeugen – das ist das Ziel des stärksten Lasers der Welt. Er befindet sich in der National Ignition Facility (NIF) im kalifornischen Livermore. Hier im Bild ist die Zielkammer der Anlage mit den optisschen Steuereinheiten für die Laser zu sehen. Sie fokussieren 192 energiereiche Laserstrahlen aus verschiedenen Richtungen auf das Ziel: eine zwei Millimeter große Kapsel mit den Wasserstoffisotopen Deuterium und Tritium. Die gewaltige Energie der Strahlen soll die Atomkerne der Isotope zum Verschmelzen bringen und so eine Kernfusion bewirken, wie sie beispielsweise im Inneren von Sternen stattfindet.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Aneides vagrans

Salamander kann "fliegen"

Affenpocken: Wie groß ist die Gefahr?

Special: Coronavirus und Covid-19

Voyager-Daten geben Rätsel auf

Materialien: Fast alle sind "topologisch"

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Test Home Sidebar 2

Test