Anzeige

Ein Komet geht auf

Blick auf den Kometen Lovejoy über der Erdatmosphäre

Ein Komet geht auf © NASA/JSC

Im Bild zu sehen ist der Schweif des Kometen Lovejoy, der gerade zwischen der aufgehenden Sonne und der Erde vorbei fliegt. Der aus Eis und Staub bestehende Komet hat kurz zuvor die Millionen Grad heiße Atmosphäre der Sonne durchquert und ist dabei der Sonnenoberfläche bis auf 120.000 Kilometer nahe gekommen. Lovejoy überlebte diese heiße Begegnung und ist nun wieder unterwegs in das äußere Sonnensystem.

Wie bei allen Kometen in Sonnennähe sagt der Schweif nichts über die Flugrichtung des Kometen Lovejoy aus. Er entsteht immer auf der sonnenabgewandten Seite des Himmelskörpers. Da sich der Komet zurzeit von der Sonne entfernt, eilt sein Schweif ihm dabei gewissermaßen voraus. In dieser Aufnahme vom 21. Dezember 2011 bewegt sich der Komet von unten nach oben, quasi in Richtung seines Schweifs.

Der Komet, offiziell C/2011 W3 (Lovejoy) benannt, wurde am 27. November 2011 von dem australischen Astronomen Terry Lovejoy entdeckt. Er gehört zu den sogenannten Kreutzer-Kometen, die allesamt einst Teil eines einzigen, größeren Kometen waren, der vor einigen Jahrhunderten zerbrach. Die Umlaufbahnen der Kreutzer-Kometen führen sehr nahe an der Sonne vorbei.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Protosterne

Protostern entging knapp einer Kollision

Feuersturm beschleunigte schlimmstes Massenaussterben

Special: Coronavirus und Covid-19

Tiefstes Schiffswrack der Welt entdeckt

Neuer Ansatz gegen den Heißhunger

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche