Blick auf den Lake Dukan in den irakischen Zagros-Bergen Ein dreieckiger See in der Wüste - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Blick auf den Lake Dukan in den irakischen Zagros-Bergen

Ein dreieckiger See in der Wüste

Lake Dukan
Blick auf den Dukan-See im Irak © NASA Earth Observatory/ Landsat, USGS

Ein blaugrünes Dreieck mitten im Graubraun der Wüste und trockenen Berge: Der Lake Dukan im Irak ist eine Oase des Lebens. Das Reservoir inmitten des Zagros-Gebirges ist nicht nur eine wichtige Wasserquelle für die umliegenden Siedlungen und Felder, auch für viele Tiere ist der dreieckige See ein Refugium.

Der Dukan-Stausee ist heute der größte See der Autonomen Region Kurdistan im Irak. Er ist nicht natürlich, sondern entstand in den 1950er Jahren nach einem Staudammbau am Kleinen Zab-Fluss. Die Talsperre dient bis heute nicht nur als Wasserreservoir, sondern versorgt die Region auch mit Strom aus Wasserkraft.

Durch die zerklüftete Landschaft eingeengt, konnte sich der entstehende Stausee nicht unbegrenzt ausdehnen, sondern nahm seine heutige, auffallend dreieckige Form an. Der von den Zagros-Bergen umrahmte See ist heute ein beliebtes Touristenziel. Aber auch viele Tierarten finden hier eine Zuflucht. So beobachteten Biologen mehr als 180 verschiedenen Vogelarten am See, zudem kommen der bedrohte Eurasische Fischotter und sogar Streifenhyänen in dieser Gegend vor.

Diese Aufnahme stammt vom NASA-Satelliten Landsat 8 und wurde am 20. November 2018 erstellt.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

Dossiers zum Thema

Aralsee - Chronik einer anthropogen verursachten Katastrophe

Baikalsee - Von Rifts, Omuls und Papierfabriken

News des Tages

E coli

Bakterium mit größtem künstlichen Genom

Ältester Beleg für Stärkekonsum entdeckt

Was Hunde zum Japsen bringt

Industrieabfälle machen Zement "grüner"

Bücher zum Thema

Berge aus dem All - vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (Hrsg).

Die Wüsten der Erde - von Michael Martin

Landschaftsformen - Unsere Erde im Wandel - den gestaltenden Kräften auf der Spur von Harald Frater (Hrsg.)

Im Fokus: Geowissen - Wie funktioniert unser Planet? Von Nadja Podbregar und Dieter Lohmann

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige