Anzeige

Das Versorgungsnetz des Gehirns

Ein spezielles MRT zeigt die Blutgefäße in unserem Schädel

Das Versorgungsnetz des Gehirns © Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)

Was hier aussieht wie bunte Würmchen oder ein surrealistisches Gemälde ist ein realer Einblick in unser Gehirn. Denn diese Aufnahme zeigt das Versorgungsnetz unseres Gehirns: die Adern, die unser Denkorgan mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen. Aufgenommen wurde dieses Bild mit einem speziellen Magnetresonanz-Tomografen.

Wie wichtig die Blutversorgung für unser Gehirn ist, zeigt sich spätestens, wenn bei einem Schlaganfall ein Blutgerinnsel dem Blut den Weg versperrt. Die nicht mehr versorgten Bereiche des Gehirns sterben ab und das bedeutet, dass auch wichtige Funktionen verloren gehen. Doch das Adernetz trägt auch zur Entsorgung von Abfallstoffen bei: Jede Nacht, wenn wir schlafen, schwemmt unser Denkorgan molekularen Müll aus.

Moderne Technik macht es inzwischen möglich, dem Gehirn beim Denken zuzuschauen und ins Innere von Nervenzellen zu blicken. Aber auch die Versorgungsadern lassen sich sichtbar machen. Diese Aufnahme entstand mit einem sogenannten 7-Tesla-Scanner. Von dieser speziellen Variante des Magnetresonanz-Tomografen (MRT) gibt es in Deutschland nicht einmal zehn Exemplare, die für Studien am Menschen zugelassen sind. Sie ermöglichen noch detailliertere Einblicke ins Gehirn als gängige MRT-Geräte.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche