Ein Süßwassersee inmitten der Salzwüste Das Auge der Atacama - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Ein Süßwassersee inmitten der Salzwüste

Das Auge der Atacama

Das Auge der Atacama © Adhemar Duro/ ESO

Wie ein riesiger Spiegel erscheint dieser kreisrunde See inmitten der Atacama-Wüste in Chile. Er gehört zu den beiden „Augen der Wüste“, den Ojos del Salar – Süßwasserseeen inmitten der trockenen, lebensfeindlichen Salzpfanne. Diese Aufnahme bei windstiller Dämmerung lässt den See tatäschlich wie ein Auge erscheinen.

Diese Aufnahme entstand an der Nordspitze des Salar de Atacama – der großen Salzwüste in Chile. Sie umfasst eine 3.000 Quadratkilometer große Senke, in der die Vedunstung im Laufe der Jahrtausenden mächtige Salzsedimente hintgerlassen hat. Jedes Jahr wächst die Salzschicht um wetiere 0,1 Millimeter an.

Doch inmitten dieser Salzwüste gibt es eine sehr ungewöhnliche Formation: zwei einander sehr ähnliche, runde Süßwasserseen, die sehr nahe beieinander liegen: die Ojos del Salar, was soviel heißt wie „Augen der Salzpfanne“. Sie erhalten ihr Wasser über unterirdische Verbidnungen zum Grundwasser und sind daher im Gegensatz zu ihrer Umgebung kaum salzig.

Dieses Bild zeigt eines der beiden Wasserlöcher inmitten der trockenen Landschaft und wurde in der Dämmerung aufgenommen. Das Wasserauge spiegelt wunderschön den Himmel bei seinem Wechsel vom Tag zur Nacht wider. Während die Wolken am rechten Horizont immer noch im orangefarbenen Licht der untergehenden Sonne leuchten, zeigt der Himmel zur Linken schon die ersten Sterne.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

News des Tages

Castle Bravo

Castle Bravo strahlt noch immer

Venus: Sonnensturm reißt Gas ins All

Bücher zum Thema

keine Buchtipps verknüpft

Top-Clicks der Woche

Anzeige
Anzeige