Anzeige

Zwei schwere Erdbeben erschüttern Sumatra

Earthview

Zwei schwere und flache Erdbeben haben am Mittwoch gegen 5:23 Uhr bzw. 5:29 Uhr Ortszeit den Westen Indonesiens erschüttert. Die Erschütterungen lösten zwar vereinzelt Panikreaktionen aus, Tote oder Verletzte wurden aber nicht gemeldet.

Der Herd des ersten Bebens mit einer Stärke von 6,8 lag laut Angeben der US-Erdbebenbehörde USGS in 22 Kilometer Tiefe in der Provinz Bengkulu and Südostküste Sumatras. Ein zweites Beben mit einer Stärke 6,9 folgte nur sechs Minuten später. Das Hypozentrum lag in nur 13 Kilometer Entfernung in einer Tiefe von 26 Kilometer.

Nach Angaben des Indian Ocean Tsunami Warning and Mitigation System bestand keine Tsunamigefahr für die Anrainer der Bebenregion.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Erdbeben - Vorhersagbar oder aus heiterem Himmel?

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.