Wirbelsturm trifft erneut auf Mosambik - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wirbelsturm trifft erneut auf Mosambik

Earthview

Nur wenige Wochen nach dem verheerenden Wirbelsturm „Idai“ zieht erneut ein Zyklon über den südostafrikanischen Staat Mosambik. Wirbelsturm „Kenneth“ traf gestern Abend in der nördlichen Provinz Cabo Delgado auf Land, nachdem er zuvor über die Komoren hinweggezogen war und dort laut Behördenangaben drei Todesopfer gefordert hatte. Aufgrund des Sturms wurden in Mosambik am Donnerstag etliche Flüge gestrichen, es kam zu Stromausfällen und Bäume stürzten um. Experten befürchten, dass „Kenneth“ tagelange heftige Regenfälle nach sich ziehen wird, die zu Überschwemmungen und Erdrutschen führen könnten.

Mosambik kämpft zur Zeit noch mit den Folgen des tropischen Wirbelsturms „Idai“. Dieser hatte Mitte März in Mosambik sowie in Simbabwe und Malawi gewütet und insgesamt etwa tausend Menschen getötet und Sachschäden in Höhe von mehr als zwei Milliarden Dollar verursacht.

(25. April 2019)

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Hurrikans - Zerstörerische Wirbelstürme im Aufwind?

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige