Anzeige

Wintersturm „Elliott“ fordert mehr als 50 Tote in den USA

Earthview

In den USA sind über das Weihnachtswochende mehr als 50 Menschen bei extremer Kälte und starkem Schneefall um Leben gekommen. Der arktische Wintersturm „Elliott“ sorgte in einem großen Teil des Riesenlandes für einen plötzlichen Wintereinbruch. In den nördlichen US-Bundesstaate Montana, South Dakota und Wyoming sanken die Temperaturen zeitweise auf bis zu -43°C ab.

Das vom Wetternachrichtendienst TWC „Elliott“ getaufte arktische Sturmtief , gelangte von Norden kommend am 21.12. über die Great Plains in das Zentrum der US-Landmasse. Vom 23. auf den 24. Dezember verstärkte sich das Tief innerhalb kurzer Zeit so stark, dass es die Definition eines Bomben-Zyklons erfüllte: Der Luftdruck sank an Grenze der arktischen und warmen Luftmassen innerhalb von 24 Stunden um 24 Hektopascal oder mehr. Am 24. Dezember erreichte „Elliott“ einen Minimaldruck von 963 Hektopascal und zog langsam Richtung Nordosten ab.

Die gewaltigen Ausmaße des Wetterphänomens lassen sich daran erkennen, dass in 48 von 51 Bundesstaaten Minustemperaturen registriert wurden. Selbst aus dem an der Golfküste gelegenen New Orleans wurden -4°C gemeldet.

Besonders betroffen war die Region rund um die Großen Seen im Nordosten der USA und an der Grenze zu Kanada. Dort führten hohe Windgeschwindigkeiten und starke Schneefälle zu chaotischen Verkehrsverhältnissen und zahlreichen Stromausfällen. Die wetterbedingten Schneeverwehungen wurden zahlreichen Autofahrern zum Verhängnis, die bei Temperaturen im zweistelligen Minusbereich in ihren Fahrzeugen eingeschlossen wurden. Nach Angaben der nationalen Sender ABC und NBC sollen im Zusammenhang mit dem Wintersturm „Elliott“ mindestens 51 bzw. 56 Menschen gestorben sein.

zur Earthview-Übersicht

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Wetterextreme - Klimatische "Ausrutscher" oder Folgen des Klimawandels?

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.