Wieder ein neuer deutscher Hitzerekord - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Wieder ein neuer deutscher Hitzerekord

Earthview

Erstmals seit Beginn der Wetteraufzeichnungen ist in Deutschland die 42-Grad-Marke geknackt worden. In Lingen zeigten die Thermometer am gestrigen Donnerstag 42,6 Grad Celsius an. Die Stadt im Emsland war damit der heißeste Ort in der Bundesrepublik, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

Das vorläufige Messergebnis muss nun zwar noch offiziell bestätigt werden. Mit dem historischen Hitzewert dürften jedoch gleich mehrere frische Temperaturrekorde hinfällig sein. Erst vorgestern hatte Geilenkirchen in Nordrhein-Westfalen mit 40,5 Grad den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2015 gebrochen.

(26. Juli 2019)

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige