Waldbrand in Andalusien vertreibt tausende Menschen - Earthview - scinexx.de
Anzeige
Anzeige

Waldbrand in Andalusien vertreibt tausende Menschen

Earthview

Im südspanischen Andalusien fliehen tausende Menschen vor einem außer Kontrolle geratenen Waldbrand. Das Feuer versengte bislang etwa 100 Quadratkilometer Land. Mehr als 500 Feuerwehrleute bekämpfen mit Unterstützung des Militärs die Flammen und versuchen die Brände einzudämmen.

Das Feuer war am Donnerstag in den Bergen in der Nähe der nordwestlich von Sevilla gelegenen Gemeinde Almonaster la Real ausgebrochen. Für die Provinz Huelva handelt es sich um die schlimmsten Brände seit 2017. Mehr als 3.100 Menschen brachten sich in Sicherheit und verließen ihre Wohnungen und Häuser, wie die Behörden mitteilten.

Wann die Feuer unter Kontrolle gebracht werden können, bleibt unklar. Ein Sprecher der örtlichen Brandbekämpfungsbehörden gab an, dass der Erfolg der Rettungskräfte in erster Linie vom Wind abhinge. Windgeschwindigkeiten über 50 Kilometer pro Stunde würden die Löscharbeiten in die Länge ziehen.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Regen - Wolken, Wetter, Wassertropfen

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige