Anzeige

Tropischer Wirbelsturm Nangka verschärft Lage in Vietnam und Kambodscha

Earthview

Der Tropische Wirbelsturm Nangka hatte sich zwar  schon vor seiner Ankunft in Vietnam zu einem tropisches Tief abgeschwächt, aber die bis zu 500 Millimeter Regen, die er mit sich bringt, werden die angespannte Lage in Vietnam und Kambodscha weiter verschärfen.

Seit Anfang Oktober anhaltende schwere Regenfälle haben in vielen Teil Südostasiens zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Nach Angaben lokaler Medien sind dabei in Zentralvietnam bislang mindestens 55 Menschen umgekommen, über 130.000 Häuser sollen beschädigt worden sein.

Das schwerste Unglück ereignete sich an der Baustelle eines Staudammprojektes in der Provinz Thua Thien Hue, wo bei einem Erdrutsch mindestens zwei Arbeiter ums Leben kamen und ein weiterer Erdrutsch später in der Nacht 13 Retter tötete, die auf der Suche nach vermissten Arbeitern waren.

Im benachbarten Kambodscha waren 11 Tote zu beklagen,  fast 25.000 Häuser und 84.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche wurden beschädigt.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Hurrikans - Zerstörerische Wirbelstürme im Aufwind?

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.