Tote nach Überschwemmungen in Indonesien - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Tote nach Überschwemmungen in Indonesien

Earthview

Tagelanger Monsun-Regen hat auf der indonesischen Insel Sulawesi zu Erdrutschen und Überschwemmungen geführt. Besonders bedrohlich wurde die Lage nach Angaben der Provinzregierung am Bili-Bili-Damm. Das Wasser stieg dort so hoch, dass es über die Dammkrone floss und die Betreiber den Damm öffnen mussten, um Schlimmeres zu verhindern. Als Folge wurden die Bewohner der Region Gowa von einer Flutwelle überrascht. Mindestens 30 Menschen sollen durch die Extremwetter bislang ums Leben gekommen sein.

Fluten und Erdrutsche haben in Indonesien mindestens 30 Menschen das Leben gekostet.© SAT.1

(25. Januar 2019)

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige