Tornado wütet in Bocholt - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Earthview

Tornado wütet in Bocholt

Bei den Unwettern in der vergangenen Nacht wurde das nordrhein-westfälische Bocholt von einem Tornado getroffen. Der kleinräumige Wirbelsturm hatte sich während eines Gewitters gebildet und erreichte nach Einschätzungen von Experten die Stärke F2 auf der sogenannten Fujita-Skala. Das entspricht Windgeschwindigkeiten von 180 bis 250 Stundenkilometern.

Medienberichten zufolge deckte der Tornado Dächer ab, entwurzelte Bäume und wirbelte sogar Fahrzeuge herum. Ein ähnlich heftiges Wetterereignis ereignete sich erst im März bei Roetgen in der Eifel. Insgesamt sind Tornados in Deutschland jedoch vergleichsweise selten. So registrierte der Deutsche Wetterdienst im vergangenen Jahr zum Beispiel 17 Tornado-Ereignisse.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige