Sturmtief "Eberhard" zieht über Deutschland - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Earthview

Sturmtief „Eberhard“ zieht über Deutschland

Sturmtief „Eberhard“ ist am Wochenende über Deutschland hinweggezogen. Der Sturm bewegte sich mit Geschwindigkeiten von bis zu 164 Kilometern pro Stunde im Bergland und mehr als 120 Stundenkilometern im Tiefland von Westen nach Osten über die Bundesrepublik. Dabei richtete er vielerorts Schäden an und legte zeitweise den Bahnverkehr lahm. Feuerwehr und Polizei mussten zu hunderten Einsätzen ausrücken. Im Sauerland kam ein Mann durch einen entwurzelten Baum ums Leben. Inzwischen hat sich das Wetter zwar wieder beruhigt. Pendler müssen jedoch auch am Montag weiterhin mit Einschränkungen im Bahnverkehr rechnen.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige