Rekordwaldbrände wüten in Kalifornien - Earthview - scinexx.de
Anzeige
Anzeige

Rekordwaldbrände wüten in Kalifornien

Earthview

Ein seit Mitte August wütender Waldbrand, hat sich auf eine Fläche von mehr als 1.900 Quadratkilometer ausgebreitet. Damit ist das sogenannte August-Complex-Feuer im Bezirk Mendocino County das flächenmäßig größte in der jüngeren Geschichte Kaliforniens, wie die lokale Feuerwehr am Donnerstag mitteilte.

Rund 240 Kilometer nördlich von San Francisco breitete sich zuletzt auch das sogenannte Bear Fire rasant aus. Die Geschwindigkeit, mit der die Feuer derzeit um sich griffen, seinen historisch ohne Beispiel, sagte der Klimaforscher Daniel Swain von der University of California. Der riesige Waldbrand bei Oroville sei binnen 24 Stunden um 40 Kilometer vorgeprescht und habe jetzt über 1.000 Quadratkilometer erfasst. Angefacht würden die Brände von Windböen mit Geschwindigkeiten von 80 bis 120 Kilometern pro Stunde.

In der Region von Oroville, Butte County, mussten etwa 20.000 Menschen ihre Häuser verlassen. Die Flammen bedrohen auch das ebenfalls in Butte County gelegene Paradise. Diese Kleinstadt war erst im November 2018 von einem der schlimmsten Brände in der Geschichte Kaliforniens verwüstet worden.

Rund 14.000 Feuerwehrleute kämpfen aktuell gegen 29 größere Wald- und Buschbrände. In diesem Jahr wurde in Kalifornien eine Rekordfläche von mehr als 12.500 Quadratkilometern Land zerstört. Schon jetzt zählen sechs der derzeitigen Brände zu den 20 größten in der jüngeren Geschichte Westküstenstaates seit Beginn der Aufzeichnungen um 1930.

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Regen - Wolken, Wetter, Wassertropfen

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige