Anzeige

Mindestens zehn Tote bei Erdrutsch auf Java

Earthview

Heftige Regenfälle lösten auf der indonesischen Hauptinsel Java zahlreiche Überschwemmungen und Erdrutsche aus. Bei einem Unglück, das sich am Sonntagabend (Ortszeit) in einem ländlichen Gebiet der Provinz Ost-Java ereignete, wurden zahlreiche Menschen von herabrutschenden Erdmassen in ihren Häuser begraben. Die Rettungskräfte konnten zehn Menschen nur noch tot bergen, neun weitere Personen werden noch vermisst.

In der Region kommt es in der Regenzeit zwischen Oktober und April regelmäßig zu heftigen Niederschlägen, die Überflutungen und Erdrutsche zur Folge haben. Erst im  Januar waren 40 Menschen bei zwei Erdrutschen in der Provinz Sumedang in West-Java ums Leben gekommen.

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.