Earthview-Archiv – Erdrutsche/Lawinen Lawinenunglück nach mehreren schweren Erdbeben in Mittelitalien - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Earthview-Archiv – Erdrutsche/Lawinen

Lawinenunglück nach mehreren schweren Erdbeben in Mittelitalien

Bei einem Lawinenabgang in den italienischen Abruzzen wurde ein Hotel verschüttet, in dem sich zum Zeitpunkt des Unglücks 30 Gäste und Angestellte befunden haben sollen. Das vierstöckige Bauwerk steckt fast bis zum Dach im Schnee.

Der Unglücksort liegt im bergigen Erdbebengebiet in Mittelitalien, etwa 50 Kilometer von der an der Adria gelegenen Küstenstadt Pescara entfernt. Die Massen von Schnee waren eigentlich schon genug für die gebeutelte Region, die noch unter den Folgen des Erdbebens vom 24. August 2016 ächzt. Nachdem gestern binnen weniger Stunden vier schwere Erdstöße, alle mit einer Stärke über 5, die Region erschütterten, wurde das Gebiet um das Hotel von einer enormen Lawine überrollt.

Die Rettungskräfte konnten bisher nur eine Toten und zwei Menschen lebend bergen. Ein Sprecher der Rettungskräfte gab an, dass man mit weiteren Toten rechne.

(KSA)

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Erdbeben - Vorhersagbar oder aus heiterem Himmel?

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige