Hurrikan "Dorian" trifft die Bahamas - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Hurrikan „Dorian“ trifft die Bahamas

Earthview

Hurrikan „Dorian“ hat am Wochenende die Bahamas erreicht. Der Wirbelsturm traf mit Windgeschwindigkeiten von knapp 300 Stundenkilometern auf den nördlichen Bereich des Archipels und erreichte damit die stärkste Kategorie fünf. Medienberichten zufolge zerstörte „Dorian“ unzählige Häuser und sorgte für schwere Überschwemmungen.

Das genaue Ausmaß der Schäden ist zwar noch nicht abzusehen. Experten des Nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami warnten jedoch, dass „katastrophale Zerstörung“ zu befürchten sei. Demnach handelt es sich um den stärksten Hurrikan auf den Bahamas seit Beginn der modernen Wetteraufzeichnungen. „Dorian“ nimmt nun wahrscheinlich Kurs auf die Ostküste Floridas, bewegt sich dabei aber nur sehr langsam. Mehrere Orte in dem US-Bundesstaat haben bereits Evakuierungen angeordnet.

(2. September 2019)

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Hurrikans - Zerstörerische Wirbelstürme im Aufwind?

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige