Earthview-Archiv – Ueberschwemmungen Hochwasser am Bodensee - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Earthview-Archiv – Ueberschwemmungen

Hochwasser am Bodensee

Von einem Hochwasser spricht man am Bodensee, wenn der Wasserstand am Pegel Konstanz die Marke von 4,80 Metern überschreitet. Die teilweise ergiebigen Regenfälle der letzten Wochen haben die Pegel vielerorts weit über die Normalwerte ansteigen lassen, wodurch einige Ufer und Promenaden rund um den größten See Deutschlands überflutet wurden.

Am heutigen Freitag beträgt der Wert 4,97 Meter und weist somit wieder eine leicht abnehmende Tendenz auf. Der Höchststand von etwa 5 Metern wurde bereits am vergangenen Dienstag erreicht, ein Pegelstand der nur etwa alle 10 Jahre vorkommt.

Übertroffen wurde der aktuelle Wert zuletzt beim Pfingsthochwasser 1999. Der See erreichte in Konstanz einen Pegelstand von 5,65 Meter. Noch höher war der Pegel nur noch im Jahr 1817, damals wurden sogar 6,23 Meter gemessen.

Aktuell weisen die Pegelstände rund um den Bodensee zwar eine leicht abnehmende Tendenz auf, schon heute und insbesondere am morgigen Samstag ist aber im Alpenraum wieder mit Schauern und Gewittern zu rechnen, die in länger anhaltende Niederschläge übergehen können. Ein neuerliches Ansteigen der Pegel ist also möglich.

(KSA)

Anzeige

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige