Heuschreckenplage in Ostafrika - scinexx.de
Anzeige
Anzeige

Heuschreckenplage in Ostafrika

Earthview

Heuschreckenschwärme suchen derzeit Ostafrika heim und vernichten die Nahrung von Millionen Menschen. Somalia hat bereits den Notstand ausgerufen, nach Kenia und Äthiopien sind nun auch Uganda und Eritrea betroffen. Durch intensive Niederschläge in Ostafrika ergaben sich in den vergangenen Monaten ideale Brutbedingungen für die Wüstenheuschrecken, sodass viele Länder nun von den Insektenschwärmen geplagt werden.

Bereits ein kleiner Teil eines Heuschreckenschwarms kann an einem Tag die Nahrung von 2.500 Menschen vernichten. Da die Schwärme oft aus hunderten Millionen Individuen bestehen, warnen die Vereinten Nationen vor einer Lebensmittelknappheit.

(4. Februar 2020)

zur Earthview-Übersicht

weitere aktuelle Meldungen

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Termiten - Lichtscheue Teamworker mit großem Hunger

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.

Anzeige
Anzeige