Anzeige

Flächenbrand wütet auf der italienischen Urlaubsinsel Sardinien

Earthview

Auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien zerstören Waldbrände aktuell ganze Landstriche. Etwa 200 Quadratkilometer im Westen der isnel wurden bislang von den Flammen erfasst. Etwa 1.500 Menschen mussten wegen der Brände evakuiert werden.

Medienberichten zufolge ist im Westen Sardiniens ein riesiger Flächenbrand ausgebrochen. Die seit Samstag zwischen den nördlich der Provinzhauptstad Oristano gelegenen Ortschaften Santu Lussurgiu und Cuglieri wütenden Brände hatten nach ersten Schätzungen. Unbestätigten Berichten zufolge brach das Feuer in der unmittelbar südlich von Santu Lussurgiu gelegenen Gemeinde Bonarcado aus, als dort ein Auto bei eine Verkehrsunfall in Brand geriet.  Insgesamt 7.500 Mann – Feuerwehrleute du Freiwillige – und 20 Löschflugzeuge und Hubschrauber wurden mobilisiert, um das Feuer zu bekämpfen.

Die Situation auf Sardinien passt ins italienische Bild. Seit Mitte Juni musste die Feuerwehren in Italien fast 30.000mal bei Wald- und Vegetationsbränden ausrücken, beinahe doppelt so oft wie im gleichen Zeitraum des Jahres 2020.

zur Earthview-Übersicht

Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.