Anzeige

Ausgedehnte Wald- und Buschbrände westlich von Athen

Earthview

Griechische Feuerwehrleute kämpfen aktuell gegen den ersten größeren Waldbrand des Jahres. Dieser war der in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nahe dem am Golf von Korinth gelegenen Urlaubsort Loutraki ausgebrochen. An der rund zehn Kilometer langen Feuerfront werden die Einsatzkräfte von acht Löschflugzeugen und drei Hubschraubern unterstützt.

Bis zum Donnerstagnachmittag hatten die Brände insgesamt etwa 2.000 ha Wald erfasst. Ebenfalls am Donnerstagnachmittag erreichten die Rauchschwaden das rund 70 Kilometer östlich gelegene Athen. In der Brandregion selbst wurden inzwischen sieben Ortschaften und zwei Klöster vorsorglich evakuiert. Tote oder Verletzte wurden bislang nicht gemeldet.

zur Earthview-Übersicht

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Dossiers zum Thema

Naturkatastrophen

Verhaltensregeln

Was tun bei Stürmen, Erdbeben oder Tsunamis? GFZ Potsdam, DWD und BBK verraten Ihnen, wie man sich richtig verhält.