Vom chaotischen, geschichtslosen Stadtkern - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Vom chaotischen, geschichtslosen Stadtkern

Die zwei Seiten der Avenida Paulista

Avenida Paulista in Sao Paulo © Brazilian Embassy

Sao Paulo kann mit europäischen Städten nicht verglichen werden. Auch das enorme Wachstum im 20. Jahrhundert ist für Europäer kaum vorstellbar. Hinzu kommt, dass die Stadt nahezu geschichtslos erscheint. Was das angeht kann man Parallelen zu den explosionsartig wachsenden Mega-Cities in Asien und Afrika ziehen.

Ein alter historischer Stadtkern existiert nicht mehr, er wurde schon um 1920 vollkommen überformt. Das heutige Zentrum der Stadt, die Avenida Paulista, sieht aus wie in fast allen Mega-Cities: unterschiedlich hohe und alte Wolkenkratzer reihen sich aneinenander, durchschnitten von Schneisen vielspuriger Stadtautobahnen.

Die City präsentiert die imposanteste Hochhauskulisse Südamerikas. Aber ein Zentrum im europäischen Sinne ist sie nicht, da es bloß eine Ansammlung von Verkehr und Finanzdienstleistungen ist. Auffallend ist, dass kaum Gebäude existieren, die älter als 30 Jahre sind. Zehn Jahre ist hier schon ein hohes Alter für ein Gebäude, und entsprechend verfallen und verwahrlost sehen diese meistens auch aus. Dafür schießen zahlreiche neue Wolkenkratzer aus dem Boden. An der Avenida Paulista, der ältesten Prachtstraße Sao Paulos, befanden sich früher die Paläste der Kaffebarone und Großindustriellen, heute sind hier nur noch große, sterile und monotone Bürotürme von Banken, Versicherungen und anderen großen Konzernen angesiedelt.

Die Avenida Paulista verläuft mehrere Kilometer durch die Stadt, allerdings ist es entscheidend welche Seite man wählt. Denn die eine Seite führt nach Jardins, dem Villenviertel Sao Paulos, die andere Seite aber führt hinab zum ehemaligen Zentrum, das sich immer mehr in einen Slum verwandelt hat. Ältere, leerstehende oder auch noch nicht fertig gestellte Hochhäuser werden von Obdachlosen besetzt. Das führte inzwischen zu einer Abwanderung der hier vorher ansässigen Wirtschaft und einer Abwertung des gesamten Innenstadtbereiches.

Ähnlich wie in L.A. ist dieser Teil der Stadt auch fest in der Hand von Jugendbanden und anderen Kriminellen, während auf der anderen Seite der Avenida Paulista, diese vertrieben werden und sogar gar nicht erst das Recht hätten den Bürgersteig zu betreten.

Anzeige

Ungehemmter Bauboom

Angesichts der chaotischen Strukturen und dem ungehemmten Bauboom scheint es so etwas wie Flächennutzungs-, Raumordnungspläne oder Stadtentwicklungsprogramme nicht zu geben. Es wird gebaut wo Platz ist, wo und wie man will, Hauptsache es ist genügend Geld vorhanden. Die Stadtentwicklung unterliegt keinerlei Gesetzen, sinnvoll geplante Strukturen existieren hier nicht.

Dieses fällt einem auch bei der Platzierung der Gebäude und beim Straßenverlauf auf, der hier überwiegend nicht schachbrettartig ist, sondern auf örtliche Gegebenheiten Rücksicht nimmt und individuell gestaltet ist. Das System ist typisch und passend für eine mittelalterliche Kleinstadt, aber höchst ungeeignet für eine Mega-City mit den Ausmaßen von Sao Paulo, in der dadurch wirkliche große Durchgangsachsen für das enorme Verkehrsaufkommen der riesigen Metropole nicht vorhanden sind.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. 17
  36. |
  37. 18
  38. |
  39. weiter


Stand: 19.05.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Mega-Cities
Fehlentwicklung oder Modell für das 21. Jahrhundert?

Die Stadtgiganten
Urbane Knotenpunkte und Machtzentren der Welt

Ab wann ist eine Stadt eine Mega-City?
Definition

Wieviel Mega-Cities gibt es zur Zeit?
Zahlen und Fakten

Von New York nach Tokio
Die 10 größten Städte der Erde 1950 - 2015

Der Mythos L.A.
Die aufgelöste Stadt

Ackerbauer und Viehzücher...
So fing alles an

Wildwuchs oder Reißbrett...
Kann eine Mega-City wie L.A. stadtplanerisch gesteuert werden?

Nur Krawalle, Gangs und Ghettoisierung?
Niedergang der Downtowns

Vorsicht! Geschlossene Gesellschaft
"Pseudo-öffentlicher" Raum und Gated Communities

"Blade Runner" oder die Zukunft von L.A...
L.A. als Modellstadt für das 21. Jahrhundert?

Sao Paulo - Eine urbane Katastrophe?!
Der brasilianische Großstadtdschungel

Der Anfang vom Ende...
Der Aufschwung kam mit den Kaffeebohnen

Vom chaotischen, geschichtslosen Stadtkern
Die zwei Seiten der Avenida Paulista

Das Elend Sao Paulos
Favelas, vertikale Slums und Corticos

Zugang nur mit Code-Nummer...
Militarisierung des Alltags

Der Verkehrsinfarkt und andere Umweltprobleme
Abgase, Abwasser und Müllberge

Eine Stadt in ständiger Bewegung
Braucht Sao Paulo den höchsten Wolkenkratzer der Welt?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige