Überblick - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Überblick

Das Wichtigste in Kürze

  • Der interstellare Raum wimmelt in manchen Regionen nur so von großen organischen Molekülen, wie diversen Sorten von Alkoholen oder Zucker. Doch ihr Nachweis ist nicht ganz einfach.
  • Vor drei Jahren wiesen Astronomen in einer interstellaren Wolke und kurz danach auch in einem Kometen Ethylenglykol nach. Insgesamt kennen die Astronomen heute mehr als 130 Moleküle, jedes Jahr kommen zwei bis drei neue hinzu.
  • Derzeit suchen mehrere Gruppen weltweit nach der Verbindung Glyzin, der einfachsten Aminosäure und einem der „Bausteine“ des Lebens.
  • Wichtigste Hilfsmittel bei der Suche sind Radioteleskope und Detektoren im Millimeter- und Submillimeterbereich. Sie fangen die Strahlung ein, die die Moleküle aussenden und machen sie als Linien im Frequenzspektrum sichtbar.
  • Allerdings verändern sich Linienstärken mit der Temperatur und dem Druck. Und je mehr Atome ein Molekül besitzt, desto mehr mögliche Strahlungsfrequenzen besitzt es – und die Intensitäten der einzelnen Linien werden immer schwächer. Das macht es letztlich so schwierig, komplexe Moleküle wie die Aminosäure Glyzin zu identifizieren.
  • Auf der Erde empfangen die Astronomen aus einer interstellaren Wolke eine Fülle von Strahlung bei bestimmten Frequenzen, die viele Molekülsorten bei unterschiedlichen Schwingungs- und Rotationsmoden ausgesandt haben. Die Liniensysteme können sich auch noch überlappen, was die Datenauswertung zusätzlich erschwert.
  • Durch eine Kombination von Laborspektroskopie und immer besseren Instrumenten versuchen Wissenschaftler, die „Fingerabdrücke“ der einzelnen Moleküle zunächst zu identifizieren und dann in dem aus dem Weltall empfangenen „Dickicht“ wieder zu finden.
  • Zukünftig sollen das gewaltige Antennen-Array ALMA, das Flugzeugteleskop SOFIA und das Weltraumteleskop Herschel der Europäischen Weltraumorganisation ESA völlig neue Beobachtungsmöglichkeiten schaffen.
  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. weiter


Stand: 03.03.2006

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

All-Chemie mit dem Radioteleskop
Astrophysiker auf der Suche nach nach extraterrestrischen Molekülen

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Molekülfamilie mit Zuwachs
Neue Teleskope wemöglichen neue Entdeckungen

Neue Himmelsaugen: APEX
Aufwändige Beobachtungen und Berechnungen notwendig

Kosmische Fingerabdrücke
Spurensuche im Linien-Dschungel der Frequenzen

Die „große Molekülheimat“
Komplexe Moleküle in dichten Wolken

Chemie auf staubigem Grund
Spurensuche in interstellaren Staubwolken

Methanol als Schlüssel-Molekül?
Linienspektrum als Hilfsmittel der Astrophysiker

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft
Anzeige
Anzeige