Überblick - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Überblick

  • Die Wiege der Beuteltiere liegt in Nordamerika. Hier und nicht etwa in Australien traten sie vor über 100 Millionen Jahren zum ersten Mal auf.
  • Von Amerika aus wanderten die Beuteltiere über eine damals noch existierende Landverbindung auf den australischen Kontinent ein und besiedelten Australien als erste Säugetiere.
  • Das eigentümlichste und zugleich interessanteste Merkmal der Beuteltiere ist ihre Fortpflanzung: Sie bringen ihre Nachkommen in einem frühen embryonalen Stadium zur Welt, in dem die Nachkommen anderer Säugetiere nicht lebensfähig wären.
  • Direkt nach der Geburt macht sich das winzige, nackte Junge, das selbst bei den großen Kängurus weniger als ein Gramm wiegt und noch blind und taub ist, auf die beschwerliche Reise in den Beutel der Mutter. In diesem Beutel findet die weitere Entwicklung der Jungen statt.
  • Im australischen Raum gibt es fast 180 Beuteltierarten, unter ihnen kaum bekannte Exoten wie der Tüpfelkuskus oder der Honigbeutler.
  • Kängurus sind die wohl populärsten Beuteltiere und finden sich sogar im Wappen von Australien. Innerhalb der Familie der Kängurus gibt es eine große Formenvielfalt, die von den Rattenkängurus mit einer Länge von 40 Zentimetern bis zu den Roten Riesenkängurus reicht, die bis 2,65 Meter groß werden können.
  • Ein wahrer Spezialist unter den Beuteltieren ist der Koala, der sich auf Eukalyptusblätter als Nahrungsquelle spezialisiert hat. Dabei macht er Unterschiede zwischen verschiedenen jahreszeitlich abhängigen Reifegraden der Blätter und dem damit verbundenen Gehalt an ätherischen Ölen, die für sie lebensnotwendig sind.
  • Die Koalas sind in ihren Beständen stark bedroht. Aufgrund ihrer Nahrungsgewohnheiten gilt die Aufzucht in Zoos als sehr schwierig.
  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. 9
  19. |
  20. 10
  21. |
  22. 11
  23. |
  24. 12
  25. |
  26. 13
  27. |
  28. 14
  29. |
  30. 15
  31. |
  32. weiter


Stand: 06.10.2006

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Huckepack „Down under“
Beuteltiere in Australien

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Am Anfang war das Opossum
Evolution der Beuteltiere

Die Fortpflanzung
Was macht ein Beuteltier zum Beuteltier?

Mit großen Sprüngen
Känguru ist nicht gleich Känguru

Nische in Down Under
Kängurus und ihre Verbreitung

Kletterbeutler Koala
Ein lebender Teddybär

Gejagt und unfruchtbar
Der Leidensweg der Koalas

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft
Artenvielfalt der Beuteltiere

Von wegen nur Blätter...
Ernährung der Beuteltiere

Spitzmaus mit Hasenlöffeln
Kaninchennasenbeutler

Fly away...
Die Flugbeutler

Ein wilder Räuber
Der Beutelteufel

Morgen schon verschwunden?
Viele Beuteltiere sind stark bedroht

Ein Biber mit Schnabel
Auch ein Beuteltier?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige