Überblick - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Überblick

  • Im Gegensatz zum Parasitismus, bei dem ein Organismus einen Vorteil und der andere einen Nachteil hat, profitieren bei einer Symbiose beide Partner aus einer Beziehung. Neben fakultativen Symbiosen, bei denen beide Partner auch alleine überleben können, gibt es auch obligate Symbiosen, bei der beide Arten getrennt voneinander zugrunde gehen.
  • Symbiosen sind keine skurrilen Einzelfälle, sondern sehr wichtig für beinahe jedes Lebewesen. Ohne Symbiosen wäre die Welt nicht so, wie wir sie kennen.
  • Ohne Symbiose hätten sich komplexere Organismen gar nicht entwickeln können. Denn höhere Zellen entstanden vermutlich über Symbiose verschiedener Bakterienzellen.
  • Auch die Bestäubung von Insekten, die den Blütenpflanzen einen entscheidenden Evolutionsvorteil verschafft hat, ist eine symbiotische Beziehung.
  • Die Entstehung der riesigen Korallenriffe wäre gar nicht möglich gewesen ohne winzige Einzeller, die als Symbionten innerhalb der Korallen leben.
  • Ähnlich wie die Erfindung der sexuellen Fortpflanzung wirken auch Symbiosen als Motor der Evolution.
  • Blattscheiderameisen, Flechten oder Einsiedlerkrebse – sie alle profitieren von teilweise sehr ausgefeilten Beziehungen zu symbiotischen Partnern.
  • Bei den Termiten gibt es sogar eine Dreier-Beziehung. Im Darm der Termiten leben Einzeller, die zerkleinerte Holzpartikel aufnehmen. Die Spaltung der Cellulose übernehmen jedoch Bakterien, die wiederum innerhalb dieser Einzeller leben.
  • Bakterien sind sehr häufig Symbiosepartner – auch in unserem Darm stellen sie beispielsweise unsere Versorgung mit Vitamin K sicher.
  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. 9
  19. |
  20. 10
  21. |
  22. 11
  23. |
  24. 12
  25. |
  26. 13
  27. |
  28. 14
  29. |
  30. 15
  31. |
  32. 16
  33. |
  34. 17
  35. |
  36. 18
  37. |
  38. 19
  39. |
  40. weiter


Stand: 21.04.2000

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Symbiosen
Eine Hand wäscht die andere

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Miteinander - Gegeneinander
Interaktionen verschiedener Arten

Wichtiger als man denkt
Symbiotische Beziehungen sind mehr als Lehrbuchbeispiele

Raus aus der Ursuppe
Endosymbiose stand am Anfang höheren Lebens

Biene Maja und Co.
Auch bei der Bestäubung profitieren beide Partner

Höher als das Empire State Building
Riffwachstum mithilfe von Symbionten

Evolution
Kein Fortschritt ohne Symbiose

Ameisen als Gärtner
Pilzkulturen unter der Erde

Algen als Sklaven von Pilzen?
Flechten - immer als erste da

Freispruch für die Termiten
Eine Symbiose mit drei Partnern

Ein ungleiches Paar
Die Grundel als Alarmanlage

Mitfahrgelegenheit gegen Schutz
Eine Abmachung zwischen Einsiedlerkrebsen und Anemonen

Wie eine Festung verteidigt
Von Ameisen die auf Akazien leben

Bakterien überall
Ohne Bakterien geht es nicht

Pflanzenfressen will gelernt sein
Was Kühe und Koalas gemeinsam haben

Wie im Paradies
Bakterien als Symbionten des Menschen

Licht an
Leuchtkraft dank Bakterien

Nahrungsergänzung bei Leguminosen
Stickstoff-Fixierung in den Wurzelknöllchen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige