Überblick - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Das Wichtigste in Kürze

Überblick

  • Charles Darwin wird am 12. Februar 1809 als zweiter Sohn und fünftes Kind des Arztes Robert Darwin und Susanna Wedgwood geboren.
  • Auf Wunsch des Vaters beginnt Darwin in jungen Jahren zunächst ein Medizinstudium, das er aber nur halbherzig betreibt und später abbricht. Danach nimmt er das Studium der Theologie auf und schließt es 1830 auch erfolgreich ab.
  • Im September 1831 erhält Darwin eine Anfrage von Kapitän FitzRoy, der einen gut ausgebildeten jungen Naturwissenschaftler als Reisebegleiter für eine zweijährige Expedition auf der Beagle sucht. Ziel der Reise ist es, die Küste Südamerikas kartographisch zu erfassen.
  • An Bord der Beagle umrundet er innerhalb der nächsten fünf statt der geplanten zwei Jahre einmal die Welt. An jedem Ankerplatz begibt er sich auf ausgedehnte Erkundungstouren, von denen er Pflanzen und Tiere – vom Insekt bis zum Säugetier-, Gesteinsproben und Versteinerungen mitbringt.
  • Auf den Galapagos Inseln verbringt Darwin fünf Wochen und ist fasziniert von der Tier- und Pflanzenwelt der verschiedenen Inseln. Seine Aufzeichnungen führten ihn später zum Kerngedanken über die Entstehung der Arten führen. Die Veröffentlichung der revolutionären Evolutionstheorie sollte allerdings erst 24 Jahre später stattfinden.
  • Die später nach Darwin benannten Finken sind wohl der Auslöser für die Evolutionstheorie gewesen. Alle dreizehn endemischen Arten, die heute auf der Insel vorkommen, sind auf eine Grundfinkenart zurückzuführen, dessen Nachkommen sich im Laufe der Erdgeschichte verschiedene Lebensräume oder „ökologische Nischen“ erschlossen.
  • Anhand der Finken entwickelte Darwin die Theorie, dass die Tendenz, unnötige Konkurrenz zu vermeiden und so die eigenen Chancen für eine Fortpflanzung zu erhöhen, letztendlich der Motor für die Entstehung der Arten ist.
  • Am 2. Oktober 1836 erreicht die Beagle wieder die britische Küste. In den darauf folgenden Jahren heirat Darwin seine Cousine Emma Wedgwood und wird Vater von zehn Kindern.
  • Auch wenn Darwin die Grundidee über die Entstehung der Arten bereits früh entwickelt hatte, zögerte er lange bis zu ihrer Veröffentlichung. Erst 1858 entschließt sich Darwin, „The Origin of Species“ – Die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl“ fertig zu stellen und damit an die Öffentlichkeit zu gehen.
  • Eine heftige wissenschaftliche Diskussion entbrennt, die ungefähr zehn Jahre andauern wird. Doch bereits im Jahr 1871 sorgt „Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl“ als konsequente Weiterführung seines Hauptwerks erneut für Unruhe in Wissenschaft und Gesellschaft.
  • Am 19. April stirbt der 71-jährige Darwin in Down House an Herzversagen.
  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. 9
  19. |
  20. 10
  21. |
  22. 11
  23. |
  24. 12
  25. |
  26. 13
  27. |
  28. 14
  29. |
  30. 15
  31. |
  32. 16
  33. |
  34. weiter


Stand: 03.05.2000

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Charles Darwin
Leben ist Veränderung

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Zum Weiterlesen
Links und Literatur

Erste Jahre eines jungen Naturforschers
(K)ein grader Lebensweg

Einmal um den Globus
Die Reise mit der Beagle

Das Laboratorium der Evolution
Geschichte der "verzauberten Inseln"

Was Darwin auf den Inseln entdeckte...
Endemische Tierwelt

Meeresechsen
Wechselwarme Taucher

Darwin-Finken
Revolution der Wissenschaften

Was Darwin nicht sah ...
Die Unterwasserwelt

... der letzte seiner Art
Gefährdungen des Archipels

Nach der großen Fahrt
Familienleben und ländliches Idyll

Das viktorianische Weltbild
Spiegel des wissenschaftlichen Denkens

Die Entstehung der Arten
Eine Veröffentlichung verändert die wissenschaftliche Welt

Reifezeit
Die letzten Jahre

Kurzgefasst
Glossar

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige