Anzeige

Tornado – FAQs

Die häufigsten Fragen rund um die Wirbelstürme

Ein Hurrikan ensteht typischerweise über dem Meer, die von der Wasseroberfläche aufsteigende warme feuchte Luft bildet den Motor für die ‚Wirbelbildung. Ein solcher tropischer Wirbelsturm kann mehrere hundert Kilometer breit sein, und über mehrere Tage wüten. Im Gegensatz dazu entstehen Tornados über Land und haben, als die „kleineren Brüder“ der Hurrikans, einen erheblich kleineren und schmaleren Windrüssel. Sie dauern maximal einige Stunden, meist nur einige Minuten.

Welches sind die größten, welches die kleinsten Tornados?

Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, wie man „groß“ definiert. Der einfachste Weg der Einteilung ist nach der Stärke der Schäden, die ein solcher Sturm hinterläßt.

Eine typische „Tornado-Schneise“ ist meist nur einige Kilometer lang und etwa 60 Meter breit, die Extreme liegen aber zwischen wenigen Metern und mehr als einem Kilometer. Da die Größe eines Tornados sich während seiner „Lebenszeit“ ziemlich stark ändern kann, variiert auch die Breite entsprechend. Für die Länge des Weges gilt ähnliches, sie schwankt zwischen nur einem Ounkt und einer Strecke von mehr als hundert Kilometern.

Wie lange hat ein Tornado normalerweise Bodenkontakt?

Anzeige

Darüber gibt es keine detaillierten Statistiken, die durchschnittliche Dauer liegt aber etwa bei fünf Minuten. aber auch hier reicht die Spanne von einem Augenblick bis zu einigen Stunden.

Wie schnell sind Tornados?

Auch hier fehlen statistische Angaben, bebachtet wurden fast stehende Tornados aber auch welche mit fast hundert Stundenkilometern.

Werden Methoden wie im Film „Twister“ beschrieben wirklich verwendet?

Das amerikanische „Laboratorium für schwere Stürme“ hat in den achtziger Jahren tatsächlich versucht, eine Art Mini-Observatorium, gefüllt mit den verschiedensten meteorologischen Sensoren, in den Weg eines Tornados zu legen. Allerdings nur mit minimalem Erfolg. Die im Film gezeigten Meßinstrumente, die sich vom Strudel des Tornados hochwirbeln lassen und dabei Daten aufzeichnen, gibt es noch nicht, mit den Fortschritten in der Computertechnologie könnten sie aber in der Zukunft entwickelt und eingesetzt werden.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. weiter


Stand: 07.11.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Tornados
Wirbelnde Winde

Wirbelnde Winde
Was sind Tornados?

Über die Entstehung von Tornados
Wenn feucht-heiße und kalte Luft aufeinandertreffen...

Stufen der Zerstörung...
Woran mißt man die Intensität eines Tornados?

Die Fujita-Skala
Von stürmisch bis unvorstellbar

Selten aber verheerend
Wie häufig sind starke Tornados?

Warnung vor den wirbelnden Stürmen
Vorhersage und Beobachtung von Tornados

"Killer-Tornados"
Die zehn Tornados der USA mit den meisten Todesopfern

Ungebremste Zerstörungskraft
Die zehn Tornados der USA mit den schwersten Schäden

Tornado-Mythen
Von Luftdruck, Wasser und explodierenden Gebäuden

Tornado - FAQs
Die häufigsten Fragen rund um die Wirbelstürme

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Erdbeben - Vorhersagbar oder aus heiterem Himmel?

Tsunami - Das Geheimnis der Riesenwellen