Südwärts! - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Über die Kanaren und die Bucht von Rio de Janeiro zum Rio de la Plata

Südwärts!

… endlich heißt es Segel setzen und Anker lichten. Am 20. September 1519 verlässt Magellan mit seiner Flotte den Hafen von Sanlucar de Barrameda an der spanischen Südküste.

Mit an Bord ist der Italiener Francisco Antonio Pigafetta, der alle Erlebnisse der Reise in seinem Tagebuch festhält. Der erste Teil der Fahrt verläuft störungsfrei. Am Heck der Trinidad brennt in der Nacht stets eine brennende Fackel, damit die anderen Schiffe den Kontakt halten können.

Rio de la Plata © NASA

Auf den Kanaren und auf den Kapverdischen Inseln macht die Flotte Station, um Lebensmitel, Trinkwasser und Pech an Bord zu nehmen. Unterwegs sehen die Männer zahlreiche Haie, die Chronist Pigafetta als „riesige Fische mit fürchterlichen Zähnen, die jeden Menschen fressen, den sie im Meer finden, ob tot oder lebendig“ beschreibt.

Nur die sich schon andeutende Missstimmung zwischen Magellan und den Kapitänen der anderen Schiffe trübt ein wenig die gute Laune an Bord. Vielleicht liegt es daran, dass er Portugiese ist und sie Spanier…

Weiter geht die Reise die Küste Westafrikas entlang, bis schließlich Kurs auf Südamerika genommen werden kann. Am Cabo de Sao Roque stößt Magellan auf die südamerikanische Küste und fährt dann weiter Richtung Rio. Enthusiastisch werden die Ankömmlinge dort am 13. Dezember 1519 empfangen. Mit den Europäern kommt nämlich auch der erste Regen nach monatelanger Dürre in das Land.

Anzeige

Die Einheimischen sind freundlich, die Tauschgeschäfte laufen gut für die Männer der Flotte. Für einen Spiegel gibt es Unmengen an Fischen, für ein Messer, eine Indiotochter als Sklavin. Aber die Männer und allen voran der Generalkapitän haben andere, wichtigere Ziele.

{2r}

Die Flotte macht sich deshalb auf den Weg zum Rio de la Plata, um dort endlich nach der Ostwestpassage zu forschen. Jeder Meeresarm wird abgefahren, doch immer vergeblich. Nach zahllosen Fehlversuchen bleibt nur die Möglichkeit es weiter südlich zu probieren. Hier aber enden die Karten, die Reise ins Ungewisse beginnt. Erfolgreicher als bisher wird die Suche zunächst nicht, dafür wird das Wetter schlechter…

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. weiter


Stand: 05.06.2000

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Fernando Magellan
Einmal um die ganze Welt...

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Ein "Frühhippie" schreibt Geschichte
Wie Magellans Vision entstand

Mit fünf altersschwachen Schiffen zum Paradies...
Karl I. "sponsort" Magellans Entdeckungsfahrt

Südwärts!
Über die Kanaren und die Bucht von Rio de Janeiro zum Rio de la Plata

Meuterei und Schiffbruch
Die Mission droht zu scheitern...

Vom Cabo Virgenes zum Pazifik
Die Magellanstraße ist entdeckt

Die Tour der Leiden
110 Tage bis Guam

Tod auf Mactan
Berufsrisiko eines Entdeckers?

Ende gut, alles gut?
Gewürze, Gewürze, Gewürze

Held oder Unterdrücker?
Magellan und der europäische Zeitgeist

Fernando Magellan
Ein Leben in Zahlen und Fakten

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Marco Polo - Ein Leben zwischen Orient und Okzident

Anzeige
Anzeige