Stabiler Kern mit spiraliger Hülle - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Das Projekt "Millennium-Tower"

Stabiler Kern mit spiraliger Hülle

Japan und die USA sind derzeit führend in der Entwicklung erdbebensicherer Bauten. Da ist es kein Wunder, dass gerade die beiden Nippon-Hotels dem letzten großen Beben in Taiwan nur mit geringen oder nahezu gar keinen Schäden standhielten.

Überhaupt scheinen mittlerweile die großen Wolkenkratzer sicherer zu sein, als die niedrigen Holzhäuser nach traditioneller Bauweise. So stürzten etwa 1995 beim Erdbeben in Kobe vor allem Holzhäuser mit relativ schweren Dächern um und rissen dabei teilweise noch andere Häuser mit sich. Über 100.000 zerstörte Gebäude zeigte die erschreckende Bilanz nach dem Beben.

Bei einem Gang durch Tokyo werden einem zudem die zahlreichen Feuerlöscher auffallen, die an den Straßenrändern angebracht sind und im Notfall von jedem benutzt werden können. Denn ebenso schlimm wie die Erschütterungen selbst wirken oft die Feuersbrünste aus, die nach einem Beben entstehen. Auch hier begünstigt die traditionelle Holzbauweise die Ausbreitung von Bränden.

Zur Zeit wird eine neues Riesenprojekt in Angriff genommen: Der Bau des „Millenium-Tower“, einer 800 Meter hohen Konstruktion auf einer Plattform im Meer vor Tokyo. Auf 150 Stockwerken soll Platz für 2.000 Wohnungen und Büroräume für rund 17.000 Menschen geschaffen werden, eine gesamte Stadt im Turm. Erdbebensicher wird das gigantische Bauwerk natürlich auch sein. Ein stabiler Kern aus Stahlrohr ummantelt die Fahrstühle und Treppen. Der Kern wird mit der äußeren Hülle, die über Spiralkonstruktionen versteift ist, über horizontale Träger verbunden.

Das nächste Beben könnte also getrost kommen, wäre da nicht die Erinnerung an das nur mittelschwere Beben 1994 in Kalifornien, bei dem auch speziell für starke Erdbeben konstruierte Autobahnbrücken einstürzten…

Anzeige

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. weiter


Stand: 22.06.2000

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Warten auf das große Beben...
Japan - Ballungsräume auf dem Schleudersitz

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Zum Weiterlesen
Links und Literatur zum Thema

Godzilla und der Riesenfisch
Tokyo und seine Katastrophen

Zwei Minuten vor Zwölf...
Das Beben von 1923

Stapelweise Menschen
Eine Stadt quillt aus allen Nähten

Flucht aus Tokyo
Umzug der Regierung aus der Gefahrenzone?

Die zwanzig Sekunden von Kobe
Das große Beben von 1995

Selbst die Mafia gibt einen aus
Was hat sich durch das Kobe-Erdbeben verändert?

Erdbeben? Kein Grund aufzustehen
Die Japaner und ihr Umgang mit der drohenden Gefahr

Notfallrucksack und Kabelgewirr
Trainieren für das große Beben

Seekrank im 40. Stock?
Schwankende Wolkenkratzer sollen Erdbeben standhalten

Stabiler Kern mit spiraliger Hülle
Das Projekt "Millennium-Tower"

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Erdbeben - Vorhersagbar oder aus heiterem Himmel?

Anzeige
Anzeige