Spurensuche - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Spurensuche

Wo lag Rungholt?

Während die grundsätzliche Existenz eines Ortes namens Rungholt inzwischen geklärt scheint, ist seine Lage nach wie vor Gegenstand von Rätselraten, akribischer Spurensuche und Diskussionen.

Unklarheiten schon auf alten Karten

Einige Kartographen des 17. Jahrhunderts, darunter vor allem Johannes Mejer aus Husum, zeichneten einen Ort namens Rungholt nordöstlich oder nördlich der Halligen Niedam und Südfall ein. Sie werden folglich immer wieder zitiert und gezeigt, wenn es um Rungholt oder aber das historische Aussehen der Küste Nordfrieslands und Dithmarschens geht.

In dem Bereich zwischen Pellworm, Nordstrand und Südfall könnte Rungholt gelegen haben. © Google Earth

Doch so genau Mejer bei der Kartierung der Gegebenheiten seiner Zeit war, so viel Freiheit erlaubte er sich bei der Rekonstruktion der geographischen Bedingungen der Vergangenheit. Denn der Ort Rungholt, den er so vermeintlich akribisch in seinen Karten verzeichnete, war ja bereits rund 300 Jahre vor seiner Zeit in den Fluten versunken. Auch er war auf historische Überlieferungen und Aufzeichnungen angewiesen. Seine Karten geben daher zwar einen umfassenden Einblick in die Geographie zur Zeit Rungholts, sind aber aller Wahrscheinlichkeit nach in vielen Details nicht sonderlich genau.

Hinzu kommt, dass ein weiterer Kartograph dieser Zeit, Peter Sax aus Alt-Nordstrand, von Mejers Kartierung abweicht. Auf seinen Darstellungen liegt Rungholt sehr viel weiter südlich, fast genau an der Stelle, an der sich heute die Hallig Südfall befindet.

Der Dichter Detlev Liliencron wiederum, der Ende des 19. Jahrhunderts in seinem Gedicht „Trutz, Blanke Hans“ den Untergang Rungholts beschrieb, griff bei der räumlichen Einordnung gleich ganz daneben: Er verwechselte den noch heute nördlich der Fährstrecke Nordstrand-Pellworm liegenden „Rungholtsand“ mit dem historischen Ort.

Anzeige

Wo aber lag das sagenumwobene Rungholt wirklich?

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. weiter


Stand: 25.04.2008

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Rungholt
Rätsel um das Atlantis der Nordsee

Trutz, Blanke Hans!
Rungholt in Sage und Gedicht

Küstendorf oder Handelsstadt?
Streit um Existenz und Bedeutung von Rungholt

Spurensuche
Wo lag Rungholt?

Fundstücke und Raubgräber
Der Streit der Archäologen um die „richtige“ Lage

Der Untergang
Die Grote Manndränke

Die Ursachen
Pest, Meer und Torfabbau

Warum gerade Rungholt?
Antworten aus dem Untergrund

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Nordsee: Klimawandel lässt Sturmfluten höher ansteigen
Bis zu 80 Zentimeter höhere Wasserstände zum Ende des 21. Jahrhunderts

Wissenschaftler durchleuchten die Nordseeküste
Großflächige geophysikalische Befliegung hat begonnen

Wattenmeer bald Weltnaturerbe?
Niederländisch-Deutscher Nominierungsantrag erfolgreich auf den Weg gebracht

Klimawandel macht Nord- und Ostsee wärmer
Daten aus mehr als Hundert Jahren belegen Temperaturanstieg

Schwere Sturmflut an der Nordseeküste
Volltreffer bei den Prognosen

Dossiers zum Thema

Strand - Fragiles Idyll aus Wellen, Sand und Wind

Wetterextreme - Klimatische "Ausrutscher" oder Folgen des Klimawandels?

Anzeige
Anzeige