Schwarzes Loch schluckt Erde - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Gefahr durch Teilchenkollisionen?

Schwarzes Loch schluckt Erde

Schwarzes Loch © Imageobserver

»Es wurde bereits von Stephen Hawking theoretisch vorhergesagt, dass aus einem Quark-Gluonen-Plasma andere Formen von Materie erzeugt werden können. Die gefährlichste Form ist dabei ein Schwarzes Loch«, sagt Melville. Er glaubt, dass sich durch die enorme Dicht beim Ionen-Crash ein mikroskopische Schwarze Loch bilden könnte. Dieses würde sich dann innerhalb kürzester Zeit zum Mittelpunkt der Erde durchfressen und schließlich die gesamte Erde schlucken.

Zu der Vermutung, dass das Spiel mit dem Urknallfeuer zu einem solche Schreckensszenario führen könnte, kann John Marburger, Direktor vom Brookhaven National Laboratory, nur den Kopf schütteln. »Im RHIC sind schlicht und ergreifend nicht genügend Materie oder Energie vorhanden, um bei einer Kollision ein Schwarzes Loch zu erzeugen«, sagt er. »Extrem geringe Mengen an Materie, so wie etwa zwei Goldatome in einer RHIC-Kollision, müssten zu einer unvorstellbar kleinem Volumen gepresst werden, um jene Dichte zu erreichen, die für ein Schwarze Loch notwendig ist.«

Doch selbst wenn dies möglich wäre, stößt der Versuch an eine natürliche Grenze, denn das kleinste denkbare Schwarze Loch ist 10 hoch -35 Meter groß, was der Planck-Länge entspricht. Alles was kleiner ist, geht in der omnipotenten Quantenfluktuation unter. Ein solches Schwarzes Loch würde trotzdem noch rund zehn Mikrogramm schwer sein, das sind insgesamt rund 30 Billiarden Goldatome.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. weiter


Stand: 28.07.2000

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Little Big Bang
Spielen Teilchenphysiker mit unserem Universum?

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Das Erbe von Finnegans Wake
"Three Quarks for Muster Mark"

Spiel mit dem Urknallfeuer
Mit 99,9-prozentiger Lichtgeschwindigkeit in die Vergangenheit

Geboren aus Quarks und Gluonen
Am Anfang war das Plasma

Schwarzes Loch schluckt Erde
Gefahr durch Teilchenkollisionen?

Auch für James Bond zu utopisch
Hawking-Strahlung rettet Erde

Strangelets erobern den Kosmos
Materiewandel durch Dominoeffekt?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Anzeige
Anzeige