Rückschläge inklusive - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Rückschläge inklusive

Chinas dorniger Weg ins All

Aber auch die Chinesen haben schon erfahren müssen, dass bemannte Raumfahrt ein gefährliches Spiel sein kann. Im Jahre 2001 kam es bei der zweiten unbemannten Shenzhou-Mission zu einem Landeunfall, der einen Passagier an Bord wahrscheinlich das Leben gekostet hätte. Anders als bei den Flügen von Shenzhou 1, 3 und 4 wurden von der chinesischen Raumfahrtagentur auch keine Berichte über die Landung der Kapsel freigegeben.

Trägerrakete mit Shenzhou in der Montagehalle © starobserver

Die chinesische Raumfahrtbehörde gab sich keine Mühe, öffentlich bekannt zu machen, was denn bei der Landung von Shenzhou 2 schief gelaufen war. Das einzige, was man hörte, war die lakonische Bestätigung, dass es ein Problem gegeben hätte, und dass dieses nunmehr abgestellt worden sei. Knapp und kühl. Ausdruck von Selbstsicherheit auch angesichts von Rückschlägen, wie sie in technischen Großprogrammen immer vorkommen.

Die Mission von Shenzhou 3 verlief einwandfrei. Vor dem Flug von Shenzhou 4 hatten die chinesischen Raumfahrt-Offiziellen bekannt gegeben, dass ein bemannter Raumflug etwa im Jahre 2005 stattfinden werde. Nach der erfolgreichen Mission verkündeten sie jetzt, dass der Flug von Shenzhou 5 noch diesen Herbst über die Bühne gehen werde. Das ist seit den amerikanischen Mondflügen in den sechziger Jahren das erste Mal, dass eine Raumfahrtnation einen Zeitplan für ein neues komplexes Projekt nach vorne und nicht nach hinten verschiebt.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. weiter


Stand: 19.09.2003

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Das Jahr des Drachen
China erobert den Weltraum

Ein Mandarin träumt von den Sternen
Vom fliegenden Stuhl bis Shenzhou 4

Ready for Take-off?
Der erste Taikonaut startet im Herbst

Von DF-1 bis Programm 921
Die chinesischen Raumflugprogramme kommen spät, aber nicht zu spät

Rückschläge inklusive
Chinas dorniger Weg ins All

Vorbild Sojus
Aus alt mach neu...

Auf dem Weg zur Nummer zwei im All
Was kommt nach Shenzhou 5?

Chinesen erobern den Mond
Ein Mandarin am Ziel seiner Träume

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft
Anzeige
Anzeige