Rekorde und mehr - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Die wichtigsten Meilensteine der Voyager-Missionen

Rekorde und mehr

Die beiden Voyager-Raumsonden sind nicht nur die mit Abstand dienstältesten Raumsonden der Menschheit, auch ihre wissenschaftliche Bilanz ist unerreicht. Im Laufe ihrer Reise stellten die beiden Sonden gleich Dutzende Meilensteine der Raumfahrt und Planetenerkundung auf. Sowohl ihre Entdeckungen als auch viele ihrer Messergebnisse sind bis heute einzigartig.

  • Kein anderes Raumfahrzeug hat alle vier äußeren Planeten des Sonnensystems besucht. Nur Voyager 2 gelang diese Vierfachvisite bei Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Er ist auch das erste und einzige Raumschiff überhaupt, das gleich vier planetare Ziele angesteuert hat.
  • Voyager 2 ist die erste und einzige Raumsonde, die die Planeten Uranus und Neptun besucht hat. Nahezu alles, was wir heute von diesen Eisriesen wissen, verdanken wir ihren Messdaten und Aufnahmen. Dazu gehört das ungewöhnliche vierpolige Magnetfeld der beiden Außenwelten, aber auch der dicke Mantel aus Eis, der die kleinen Kerne dieser Planeten unter der dichten Gashülle umgibt.
  • Keine andere Mission hat so viele neue Monde um die vier äußeren Planeten entdeckt wie die beiden Voyager-Sonden. Zusammen entdeckten sie drei neue Monde des Jupiter, vier neue Saturnmonde, elf Monde des Uranus und sechs Monde am Neptun.
  • Voyager 1 hat erstmals aktive Vulkane auf einem anderen Himmelskörper als der Erde entdeckt und abgebildet – auf dem Jupitermond Io.
  • Voyager 1 ist die erste Raumsonde, die Blitze auf einem fremden Planeten beobachtete. Sie registrierte die elektrischen Entladungen in der Gashülle des Jupiter.
  • Voyager 2 lieferte die ersten Aufnahmen von den Ringen des Jupiter, Uranus und Neptun.
  • Die Voyager-Sonden haben erstmals Indizien für die Existenz eines subglazialen Ozeans auf dem Jupitermond Europa entdeckt. Heute gilt dieser Ozean als ein möglicher Ort für außerirdisches Leben im Sonnensystem.
  • Voyager 1 wies die erste Stickstoff-Atmosphäre auf einem anderen Himmelskörper als der Erde nach: auf dem Saturnmond Titan.
  • Und natürlich: Voyager 1 ist das erste menschengemachte Raumschiff, das die Heliosphäre verlassen und den interstellaren Raum erreicht hat. Die Sonde ist bereits 21 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt – sie bewegt sich damit in Gegenden, die kein menschliches Objekt vor ihr je erreicht hat.
  1. zurück
  2. 1
  3. |
  4. 2
  5. |
  6. 3
  7. |
  8. 4
  9. |
  10. 5
  11. |
  12. 6
  13. |
  14. 7
  15. |
  16. 8
  17. |
  18. 9
  19. |
  20. 10
  21. |
  22. weiter

Nadja Podbregar
Stand: 18.08.2017

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Voyager: Vorhut der Menschheit
Die Rekord-Raumsonden und ihre Geschichte

Rekorde und mehr
Die wichtigsten Meilensteine der Voyager-Missionen

Die perfekte Konstellation
Warum die Mission heute nicht möglich wäre

Die Grand Tour
Der Missionsplan und die Sonden

Die goldene Schallplatte
Eine Botschaft für die Außerirdischen

Überraschungen am Jupiter
Die ersten großen Entdeckungen

Reise zu den Außenwelten
Der Flug zum Saturn und darüber hinaus

Abschied von Sonnensystem
..und ein "Familienportrait"

Interstellares Neuland
Auf dem Weg zu den Sternen

Wie geht es weiter?
Die Zukunft der Voyager-Sonden

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Überraschung: Ist die Heliosphäre rund?
Daten widersprechen gängiger Lehrmeinung zur schützende Plasmawolke unseres Sonnensystems

Voyager-Sonden: So geht ihre Reise weiter
Weltraumteleskop Hubble blickt auf die künftige Flugroute der interstellaren Sonden

Voyager durchfliegt Tsunamis im All
Sonnenstürme verursachen Schockwellen bis in den interstellaren Raum hinein

Wie weit reicht das Sonnensystem?
Voyager 2 liefert Daten zu Ausdehnung und Form der Heliosphäre

Dossiers zum Thema

Rosetta - Auf der Jagd nach dem Kometen

Anzeige
Anzeige