Mehr als nur Statistik - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Mehr als nur Statistik

Bessere Frühwarnzeichen gesucht

Fragebogen des Diabetes-Risiko-Tests - der Test kann auch ausgedruckt werden. © Till Budde/ DIfE

Der Diabetes-Risiko-Test soll helfen, solche Vorhersagen zu treffen. Er basiert auf den Erkenntnissen einer Brandenburger Langzeitstudie, an der seit 1994 fast 28.000 Menschen teilgenommen haben. Die Erkenntnisse solcher Erhebungen sind statistischer Art: Menschen, die mehr Sport treiben, mehr

Vollkorn- als Weißbrot essen oder nicht rauchen, entwickeln seltener Diabetes.

Auf dieser Grundlage kann der DIfE-Fragebogen das statistische Risiko einer Diabeteserkrankung für den Großteil der Bevölkerung präzise einschätzen. Erklären, warum manche Menschen nicht zuckerkrank werden, obwohl sie statistisch gesehen hinreichend übergewichtig sind, kann er selbstverständlich nicht. Die existierenden Tests stufen bislang zudem deutlich mehr Menschen als Risikopatienten ein als später erkranken.

Blutabnahme bei einem Patienten © Harald Frater

Suche im Blut

„Wir versuchen deshalb ständig, die Vorhersagemodelle zu verbessern“, sagt Schulze, der etwa im Blut nach sogenannten Biomarkern sucht: Molekülen, deren An- oder Abwesenheit es ermöglichen, bestimmte Krankheiten vorherzusagen oder frühzeitig zu erkennen. Gemeinsam mit der Ernährungswissenschaftlerin Anna Flögel vom DIfE und weiteren Forschern untersuchte Schulze das Blut von rund 4.000 Teilnehmern verschiedener Studien auf 163 Stoffwechselprodukte.

Dabei fiel auf, dass Diabetiker einen erhöhten Anteil bestimmter Phospholipide im Blut haben, jener Fettmoleküle, aus denen auch die Zellmembranen bestehen. Eine in doppelter Hinsicht vielversprechende Beobachtung: Einerseits könnte sie Hinweise auf die Entstehungsmechanismen von Diabetes liefern; andererseits könnte eine erhöhte Konzentration dieser Phospholipide im Blut in der Früherkennung genutzt werden: als Zeichen einer sich anbahnenden Zuckerkrankheit.

Anzeige

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. weiter

Sascha Karberg / Leibniz Journal
Stand: 14.06.2013

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Zuckersüße Gefahr
Der Volkskrankheit Diabetes auf der Spur

Der Test
Wie hoch ist mein Diabetes-Risiko?

Mehr als nur Statistik
Bessere Frühwarnzeichen gesucht

Auf Blut und Nieren
Die Deutsche Diabetes-Studie und ihre Ziele

Sport hilft - meistens
Das Rätsel der "Non-Responder"

Viele Gene verderben den Brei...
Genvarianten als Diabetes-Auslösern auf der Spur

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

Vorboten für Diabetes entdeckt
Bereits im Frühstadium kann die Zuckerkrankheit mithilfe von drei Biomarkern diagnostiziert werden

Anti-Stress-Programm hilft Diabetikern
Studie belegt positiven Effekt auf Körper und Psyche

Auch Krafttraining senkt Diabetes-Risiko
Studie belegt erstmals vorbeugenden Effekt des Muskelaufbaus auch ohne Ausdauersport

Feste Essenszeiten wirken Übergewicht und Diabetes entgegen
Mäusestudie zeigt: Das "Wann" könnte beim Essen genauso wichtig sein wie das "Was"

Diabetes: Wie Zucker zu Schmerzen führt
Wissenschaftler klären Entstehung der diabetischen Nervenerkrankung

Dossiers zum Thema

Krankmacher Stress - Welche Spuren hinterlässt die psychische Belastung in unserem Körper?

Anzeige
Anzeige