Kritik auf allen Ebenen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Die Ansatzstellen der Klimaskeptiker

Kritik auf allen Ebenen

Betrachtet man die Argumente der „Klimaskeptiker“, fällt auf, dass ihre Kritik auf ganz unterschiedlichen Ebenen ansetzt: Die einen bezweifeln schon die Korrektheit der Temperaturmessungen und damit auch meist die Existenz einer wie auch immer gearteten Klimaerwärmung. Zu ihnen gehören auch der Klimatologe Douglas Hoyt oder der vor allem im Internet sehr umtriebige John Daly.

Atmosphärische Wechselwirkungen © MMCD

Andere, wie die Global Climate Coalition und andere vor allem wirtschaftlich motivierte Gruppierungen, halten zwar die Messungen im Großen und Ganzen für korrekt, bemängeln aber die Unsicherheit der darauf basierenden Modelle und Prognosen und halten sie für zu ungenau, um eindeutige Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Wieder andere halten eine globale Erwärmung durchaus für wahrscheinlich, kritisieren aber die Interpretation der Daten: Im Gegensatz zum IPCC sehen sie keinen Zusammenhang zwischen steigender Kohlendioxidkonzentration der Atmosphäre und Temperaturanstieg. Sie favorisieren eher natürliche Ursachen und sehen die Erwärmung als Teil eines normalen Klimazyklus. Dazu gehören der amerikanische Buchautor Fred Singer und der deutsche Geologe und ehemalige Leiter des Geologischen Landesamtes von NRW, Peter Neumann-Mahlkau.

Und zu guter Letzt gibt es tatsächlich auch einzelne Gruppierungen, darunter die Greening Earth Society, die sowohl den Klimawandel als auch seine anthropogene Ursache mehr oder weniger akzeptieren, darin aber nur Positives entdecken können. Das zusätzliche CO2 in der Atmosphäre ist, so behaupten sie, nicht Fluch sondern sogar Segen, da es das Pflanzenwachstum anregt und so höhere Erträge garantiert. Und auch für die Tierwelt sei das dann ja nur von Vorteil – kurzum, der Klimawandel könnte geradezu paradiesische Zustände bescheren – wenn man ihm nur freien Lauf lassen würde…

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. weiter


Stand: 20.04.2002

Anzeige

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Streit ums Klima
Klimawandel unter Beschuss?

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Zum Weiterlesen
Links und Literatur

Heißer Kampf um heiße Luft
Der Klimawandel und seine Skeptiker

Vergiftetes Klima
Fruchtbare Diskussion oder polemische Schlammschlacht?

Masse statt Klasse...
Die Oregon Petition

Mit aller Macht?
Die Global Climate Coalition

Nicht nur Scharlatanerie
Die seriöse Seite der Kritik

Trendbarometer der Klimaforschung
Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC)

Verloren im Dickicht der Argumente?
Die Debatte und die Öffentlichkeit

Kritik auf allen Ebenen
Die Ansatzstellen der Klimaskeptiker

Zahlenspiele...
Die Kritik an Messungen und Messstationen

Hitzeinseln und Satellitendaten
Weitere Kritik an Messungen und Messstationen

Natürlich oder menschengemacht?
Ursachen und Interpretationen

Treibhauswirkung und Eiszeiten
Weitere Einwände gegen gängige Interpretationen

Was bleibt?
Keine einfachen Antworten, wohl aber ein Motto...

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Wetterextreme - Klimatische "Ausrutscher" oder Folgen des Klimawandels?

Eiszeiten - Die frostige Vergangenheit der Erde...

Klimawandel - Bringt der Mensch das irdische Klima aus dem Gleichgewicht?

Anzeige
Anzeige