Anzeige

Krankenheilung

Langwierige und visionsreiche Zeremonien

Heilzeremonie © Rico Leffanta

Jeder Stamm hat verschiedene Heilungszeremonien, die die heilige Person durchführen kann. Zuerst muss aber immer der Grund des Übels festgestellt werden, bevor beratschlagt wird, welches Ritual Heilung verspricht. Dazu zieht der „Heilige“ auch häufig den Rat eines Wahrsagers hinzu.

Bei den Apachen findet eine öffentliche Zeremonie statt. Der Heilige erzählt Geschichten über den Ursprung des folgenden Rituals, um die Konzentration, Zuversicht und Zugehörigkeit des Stammes zu stärken. Die Zeremonie beginnt mit der Entzündung des Feuers, begleitet von Trommelschlägen um die bösen Geister zu vertreiben. Dann setzt sich der Heilige mit seinem Patienten ans Feuer. Während er die ganze Zeit singt, verharrt der Kranke zwei Stunden bewegungslos. Zwischendurch trinken der Heilige und die zusehenden Indianer ein vergorenes Korngetränk mit dem Namen Tulpai. Der Patient versucht währenddessen wach zu bleiben. Ungefähr um drei Uhr morgens werden die Gesänge, mit denen die Geister um Hilfe gebeten werden, wiederaufgenommen. Im Morgengrauen unterbricht der Heilige nochmals seinen Gesang, um Kopf und Schultern des Patienten mit Rohrkolben-Blütenstaub zu besprenkeln. Zur Erleichterung der Beschwerden schlägt er mit Gras gegen die Stirn. Nach dieser langen Prozedur singt der Heilige Mann abschließend und inzwischen reichlich erschöpft zwei weitere Lieder.

Andere Zeremonien können tagelang andauern bis das Böse endlich besiegt und die Götter wieder versöhnt sind…

Bewusstseinsverändernd: Kakteen © Leo Mercado

Viele Schamanen wollen durch Visionen den Kontakt zur Geisterwelt aufnehmen. Mit Hilfe von Psychodrogen – bewusstseinsverändernde Pilze und Kakteen wie „Teonanacatl“ oder „Peyote“ – gelangen sie in das „Schattenreich“. Der „Heilige“ wendet sich seinen inneren Bildern zu, sein Bewusstsein reist durch die Unterwelt, er sieht farbenprächtige Visionen, blickt in die Zukunft und identifiziert am Ende den krankheitsauslösenden Dämon.

In einigen Kulturen übernehmen auch Wahrsager die Diagnose und Heilung von Krankheiten. Die notwendigen Antworten – Ursache der Krankheit und entsprechende Heilungszeremonie – finden sie entweder im Traum, im Feuer, in der Ekstase, während des Fastens oder in einer dunklen Schwitzhütte.

Anzeige
Nachfahrin des alten Volkes © Dirk Schröder

Bei den Navajos ist die verbreiteste Form des Wahrsagens das so genannte „Handzittern“. Während des Rituals setzt sich der „Handzitterer“ zu seinem Patienten und wäscht seine Hände und Arme mit einer Yuccawurzel. Danach streut er Blütenstaub auf die Fußsohlen, Knie, Handflächen, Brust, zwischen die Schultern, auf den Kopf und in den Mund des Kranken. Ist er damit fertig, lässt er sich rechts von dem Patienten in einem Meter Entfernung nieder. Nun bestreut er die Innenseite seiner Arme, vom Ellenbogen bis zu den Fingerspitzen, ebenfalls mit Blütenstaub. Dabei betet er. Während des „Gila-Monster-Liedes“ beginnen seine Hand und sein Arm heftig an zu zittern, und liefern ihm so die Informationen, die er braucht um dem Kranken zu helfen.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. weiter


Stand: 08.11.2003

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Indianer
Riten, Mythen und Rätsel einer geheimnisvollen Kultur

Achtung und Verehrung der Umwelt
Die Kraft des allgegenwärtigen Geistes

Sie kamen aus dem Nichts und verschwanden im Nichts
Die Anasazi-Indianer

Ruinen in Four Corners
Die verlassenen Städte

Ort spiritueller Zeremonien
Die Kiva

Geheimnisvolle Bodenbilder in der Pampa
Die Nazca-Linien

Theorien und Erklärungsversuche
Maria Reiche - die "Mutter" der Scharrbilder

Von Schamanen und Heiligen Männern
Kontakte zur Geisterwelt

Heilpflanzen aus Manitus Apotheke und verkanntes Wissen
Vielseitig begabt...

Krankenheilung
Langwierige und visionsreiche Zeremonien

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft