Anzeige

Impakt oder Vulkanismus?

Der Streit um das Aussterben der Dinosaurier

An der Frage, woran und warum die Dinosaurier starben, entzündete sich einer der heftigsten Auseinandersetzungen in der jüngsten Wissenschaftsgeschichte. Auf der einen Seite stehen die Vertreter der Impakttheorie, die von dem Physik-Nobelpreisträger Louis Alvarez und seinem Sohn Walter aufgestellt worden war. Ihrer Ansicht nach ist ein Asteroid, der vor rund 65 Millionen Jahren vor der Halbinsel Yucatan einschlug, der Hauptauslöser des Massenaussterbens am Ende der Kreidezeit.

Ihnen gegenüber stehen auf der anderen Seite die Anhänger der Vulkanismus-Theorie angeführt vom Geologen Dewey Mc Lean. Sie sehen einen langanhaltenden Vulkanismus, ausgehend vom indischen Dekkan-Trapp-Plateau als den „Hauptschuldigen“.

Welche Indizien und Argumente sind in der Diskussion?

Primärer Auslöser des Massenaussterbens

Impakt-Theorie: Einschlag eines Meteoriten

Vulkanismus-Theorie: Zahlreiche gehäuft auftretende Vulkanausbrüche

Anzeige

Dauer des Ereignisses

Impakt-Theorie: Abrupter Untergang, wenige Jahre bis tausend Jahre

Vulkanismus-Theorie: Gradueller Niedergang, Mehrere hunderttausend bis Millionen Jahre

Die Indizien und ihre Interpretation

Iridiumanreicherung in der K-T-Grenzschicht

Impakt-Theorie: Außerirdischen Ursprungs, durch Meteoriteneinschlag

Vulkanismus-Theorie: Ursprung im Erdinneren, durch intensiven Vulkanismus an die Oberfläche befördert

Zusätzliche Iridiummaxima in der Grenzschicht

Impakt-Theorie: Einschlag eines oder mehrerer zusätzlicher Meteoriten

Vulkanismus-Theorie: Abfolge mehrerer heftiger Vulkanausbrüche

Dicke der Iridiumschicht, Graduelle Zunahme der Konzentrationen

Impakt-Theorie: nachträgliche Störungen der Schicht durch bodenlebende Organismen

Vulkanismus-Theorie: sich über längere Zeit hinziehender, langsam stärker werdender Vulkanismus

Mikrotektite und geschockte Quarzkörner

Impakt-Theorie: Durch die Schockwellen des Einschlags entstanden

Vulkanismus-Theorie: Durch die hohen Drücke während der Vulkanausbrüche gebildet

Fullerene mit Edelgaseinschlüssen in der Grenzschicht

Impakt-Theorie: Isotopenverhältnis ist typisch für Meteoriten

Vulkanismus-Theorie: Bisher nicht in vulkanischemm Material nachgewiesen

Antimon, Arsen und Selen in der Grenzschicht

Impakt-Theorie: In Meteoriten selten

Vulkanismus-Theorie: Typisch für Material vulkanischen Ursprungs

Inzwischen räumen zwar beide Parteien ein, dass das jeweils andere Ereignis vielleicht doch stattgefunden haben kann, halten aber dennoch an ihrer jeweiligen Theorie fest…

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. 13
  28. |
  29. 14
  30. |
  31. 15
  32. |
  33. 16
  34. |
  35. 17
  36. |
  37. 18
  38. |
  39. 19
  40. |
  41. 20
  42. |
  43. 21
  44. |
  45. weiter


Stand: 21.02.2002

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Massenaussterben
Katastrophale "Unfälle" der Evolution?

kein Dossierinhalt gefunden

Diaschauen zum Thema

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Mammuts - Eiszeitgiganten zwischen Mythos und Wiedergeburt