Anzeige

Hubbles Planet

Erstes Bild eines Planeten oder Sternenrelikt?

Dieses vom Weltraumteleskop Hubble aufgenommene Infrarotbild könnte die erste jemals gemachte direkte Aufnahme eines Planeten außerhalb unseres Sonnensystems sein. Das Bild zeigt ein sehr junges Doppelsternsystem, rund 450 Lichtjahre von der Erde entfernt, im Sternbild des Stiers. Der als TMR-1 (Taurus Molecular Ring Star 1) katalogisierte Stern ist noch von der Staubwolke umgeben, aus der er entstand. Von dem hellen, das Bild dominierenden Sternensystem geht ein Filament aus, dass sich bis zu einem kleinen schwachen Lichtpunkt erstreckt – dem Planetenkandidaten.

Doppelstern TMR-1 © NASA

Astronomen glauben, dass dieser Planet ein „ausgerissener Himmelskörper“ ist, der von seinem Mutterstern weggeschleudert wurde. Er ist etwa 1.500 Mal so weit von seinem Stern entfernt wie die Erde von der Sonne und hat in etwa die zwei- bis dreifache Jupitermasse. Das hell schimmernde Staub- und Gasband zwischen beiden zeichnet noch den Pfad des Planeten nach. Modelle deuten an, dass sowohl Planet als auch Doppelstern erst 300.000 Jahre „jung“ sind.

Zukünftige Beobachtungen, die sich vor allem auf die Bewegung und die Spektralsignatur des Planetenkandidaten konzentrieren, werden entscheidend dafür sein, ob die Planetennatur des Lichtpunktes bestätigt werden kann oder nicht.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. weiter


Stand: 27.07.2001

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Planeten des Lebens
Erdzwillingen auf der Spur

kein Dossierinhalt gefunden

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Big Eyes - Riesenteleskope und die letzten Rätsel im Kosmos