Galaxien als kosmischer Multimix - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Antennengalaxie und "Stephans-Quintett"

Galaxien als kosmischer Multimix

Vorgänge wie das Verschmelzen zweier Galaxien im Falle von NGC 5128 gelten als echter kosmischer Kannibalismus. Für ihn gibt es viele interessante Beispiele. Sie lassen die Nachwirkungen des gigantischen Mahls deutlich erkennen, in Form gestört wirkender Galaxien, verzerrter und durchwühlter Systeme, bei denen beispielsweise Spiralarme geradezu wie »ausgerenkt« ins All hinein ragen, lang gezogen auf der Streckbank der Gravitationsgewalten beider Kollisionspartner.

Wenn ganze Bögen bestehend aus Sternen bei nahen Begegnungen aus den betroffenen Welteninseln gerissen wurden, sprechen Astronomen von »Antennen-Galaxien« – wobei der eigentliche Namensgeber das faszinierende System NGC 4038 und 4039 in knapp 50 Millionen Lichtjahren Distanz ist. Vor allem in engen Galaxiengruppen finden sich massiv gestörte Milchstraßen. Mitten im Galaxienhaufen Abell 2199 »kaut« das mit drei Millionen Lichtjahren Durchmesser immens große System NGC 6166 gleich an drei unglücklichen Opfern, kleinere Galaxien, die der Riese nach kosmischen Maßstäben bemessen erst »unlängst« verschlungen hat.

Verschmelzung zweier Galaxien © NASA/STScI

Auch das 270 Millionen Lichtjahre entfernte »Stephans-Quintett« im Sternbild Pegasus wird von massiven Umformungen heimgesucht. Die Fünfergruppe von Galaxien wurde erstmals im Jahr 1877 von dem französischen Astronomen Edouard Stephan gesehen, später nach ihm benannt und schließlich den so genannten »Kompakt-Gruppen« zugeordnet. 1982 stellte der Kanadier Paul Hickson einen Katalog von rund 100 solchen Objekten auf; er ist sozusagen der »Messier« der Kompakt-Gruppen, die daher auch als »Hickson Compact Groups« bekannt sind. Das »Quintett« findet sich darunter als die Nummer 87.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. weiter


Stand: 07.07.2001

Anzeige
Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Kannibalen im Kosmos
Fressen und Gefressen werden im Weltall

Facts
Das Wichtigste in Kürze

Das große Fressen
Kannibalismus statt "Sphärenharmonie"

"Star-Strip" auf der Weltraum-Bühne
Dem Rätsel der blauen Sonnen auf der Spur

Eine alltägliche "Unart"...
Materieklau in Doppelsternsystemen

Wenn "Materiemonster" zuschlagen
Schwarze Löcher als Kannibalen

Centaurus A
Galaxie mit »Bauchbinde«

Galaxien als kosmischer Multimix
Antennengalaxie und "Stephans-Quintett"

Schwerkraft-Gerangel im galaktischen Maßstab
Neues über "Hickson 87"

»Hot Jupiters« statt »Hot Dogs«
Wenn Sterne ihre Planeten verschlingen

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

keine Dossiers verknüpft
Anzeige
Anzeige