Feuerbälle die durch Wände dringen - scinexx | Das Wissensmagazin
Anzeige
Anzeige

Kugelblitze - eine Geistererscheinung?

Feuerbälle die durch Wände dringen

Ein ausgewachsenes Schimpansen-Weibchen inspiziert einen Futterbaum. © MPI f. evolutionäre Anthropologie/K. Janmaat

Die leuchtende gelbe Kugel, etwas kleiner als ein Fußball, schwebt nur wenige Meter über dem Boden. Sekunden später ertönt ein Knall und die geheimnisvolle Erscheinung ist verschwunden. Ein Kugelblitz. Kein Wunder, dass Kugelblitze früher als Geistererscheinungen gedeutet wurden und Augenzeugenberichte lange Zeit als optische Täuschung abgetan wurden. Sie tauchen plötzlich auf und verschwinden wenige Sekunden später wieder. Sie können durch Wände dringen und Metall zum Schmelzen bringen. Wie aber entstehen sie?

Lange geisterten verschiedene Theorien über die Bildung von Kugelblitzen durch die Wissenschaft, keine von ihnen vermochte aber sämtliche beobachteten Phänomene zu erklären. Eine Theorie favorisiert ionisiertes Gas als Ursprung der leuchtenden Kugeln. Da auch Blitze die umgebende Luft zu ionisieren vermögen und die meisten Kugelblitze bei Gewitter beobachtet werden, wäre es möglich, dass die geladenen Teilchen in einem magnetischen Ring eingeschlossen werden. Dies würde allerdings voraussetzen, dass das Gas nur sehr langsam verbrennt, viele Forscher sind aber der Ansicht, das ionisierte Gas würde auf der Stelle explodieren. Außerdem würde der Feuerball aufgrund seiner geringen Dichte nach oben bewegen, was aber nur selten beobachtet wurde.

Im Gegensatz dazu gehen andere Theorien von externer Energie aus. So sollen Kugelblitze an Kreuzpunkten von Blitzen entstehen, durch die gesammelte Energie eines Gewitters an einem Punkt oder durch radioaktive Weltraumstrahlung, die durch elektrische Felder bei einem Gewitter konzentriert werde.

Diese Theorien haben allerdings alle einen entscheidenden Nachteil: Kugelblitze im Innern von Gebäuden oder Flugzeugen können damit nicht erklärt werden. Und das trifft immerhin auf fast ein Drittel aller beobachteten Fälle zu.

Nun gibt eine weitere Hypothese Anlass zu neuen Hoffnungen auf eine Lösung des Problems:

Anzeige

Ein Gewitter. Es blitzt und donnert. Einer der Blitze schlägt in den Boden ein. Durch die extrem heißen Temperaturen verdampfen die Bodenmineralien. Kohlenstoff und Siliziumoxid reagieren miteinander, zahlreiche siliziumhaltige Partikel entstehen. Zusammen mit gebildetem Dampf steigen die Siliziumverbindungen nach oben. Dort werden die Gebilde vom Luftsauersoff angegriffen und verbrennen langsam, wobei die Temperaturen stetig zunehmen. Ab einer bestimmten Temperatur schmelzen die Siliziumketten, eine Explosion setzt die restliche Energie frei.

Im Experiment gelang es bereits, Siliziumpartikel zu Ketten zu verknüpfen. Nur die Form einer Kugel haben sie bisher im Labor nicht angenommen. Es bleibt also abzuwarten, ob diese neue Theorie tatsächlich eine hinreichende Erklärung für das Phänomen Kugelblitz bietet.

  1. zurück
  2. |
  3. 1
  4. |
  5. 2
  6. |
  7. 3
  8. |
  9. 4
  10. |
  11. 5
  12. |
  13. 6
  14. |
  15. 7
  16. |
  17. 8
  18. |
  19. 9
  20. |
  21. 10
  22. |
  23. 11
  24. |
  25. 12
  26. |
  27. weiter


Stand: 12.04.2001

Anzeige

In den Schlagzeilen

Inhalt des Dossiers

Rätsel der Wissenschaft
Von ungelösten Fragen, verblüffenden Funden und "Missing Links"

Überblick
Das Wichtigste in Kürze

Sie gingen zu Fuß
Die Statuen auf den Osterinseln

Stonehenge
Ein steinzeitliches Observatorium?

Wie kommen die Steine nach oben?
Rätsel um den Bau der Pyramiden

Berechnung ohne Tangens
Auch die Planung der Pyramiden war kein Pappenstiel

Eine Randnotiz mit Folgen
Der Beweis von Fermat

Dem Tod von der Schippe gesprungen
Einige "lebende Fossilien" hatten Glück

Und auf einmal waren die Vögel da?
Die Suche nach dem "Missing Link"

Feuerbälle die durch Wände dringen
Kugelblitze - eine Geistererscheinung?

Vulkane, Meteoriten oder Epidemien
Wie starben die Dinosaurier?

I want to believe!
Waren die Aliens da?

Diaschauen zum Thema

keine Diaschauen verknüpft

News zum Thema

keine News verknüpft

Dossiers zum Thema

Träumen - Wenn das Gehirn eigene Wege geht...

Kometen - Rätselhafte Vagabunden im Weltraum

AIDS - Auf der Suche nach der Wunderwaffe

Tsunami - Das Geheimnis der Riesenwellen

Anzeige
Anzeige